Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

87918 Einträge in 20691 Threads, 280 registrierte Benutzer, 159 Benutzer online (4 registrierte, 155 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Mein Resümee (Feminismus)

WWW, Montag, 09.07.2018, 18:18 (vor 133 Tagen) @ WWW

Sollte sich tatsächlich der Feminismus von links nach rechts drehen, gibt es für Männer Nichts zu gewinnen.
Die ganzen Anti-Männer-Gesetze, die aus der Ära des linken Feminismus stammen, hätten weiterhin bestand.
Hinzu käme die Neigung konservativ, rechter Frauen "Männer in die Pflicht zu nehmen"
Man(n) hätte also nicht nur das Schlechte aus einem, sondern aus beiden Lagern.

Was mich am männlich, patriotischen Lager stört, sind nicht nur gelegentliche Texte, die aufgrund ihrer Bräsigkeit weh tun.
Filtere ich diese heraus, so sehe ich dennoch nicht den geringsten Willen - für das erwartete 'Kopf hinhalten' - auch Forderungen zu stellen.

Da sagte ich mir: dann lasst euch mal schön selber für eure PATRIOTIN die Knochen zerlegen und etwas später mit Hilfe der alten Anti-Männer-Gesetze aus eurem eigenen Haus herausschmeißen.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum