Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

85717 Einträge in 20112 Threads, 280 registrierte Benutzer, 142 Benutzer online (3 registrierte, 139 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL
Avatar

Yascha Mounk und seine unbedarften Experimente (Fachkräfte)

adler, Kurpfalz, Montag, 09.07.2018, 17:28 (vor 73 Tagen)

Gestern im Presseclub:"Frust über die Politik, Angst vor der Zukunft– was ist los mit unserer Demokratie?"

Da saß ein Bubigesicht mit bei, das mich an einen Maas-losen erinnerte. Nicht nur vom bubihaften Aussehen, auch von der Naivität des Redens: Yascha Mounk. Als Publizist und Politologe wurde er im Videotext vorgestellt. Und in der Sendung als ein in DE geborener Dozent an der berühmten Harvard University. Das gibt erstmal einen Vertrauensvorschuss.

Aber je öfter der redete - und er tat dabei sehr gescheit - desto öfter musste ich mir an den Kopf fassen ob der Naivität, die mir da entgegenkam. Nein, dieser Dozent hatte sein Leben nur in warmen Büros gesessen. Von den Kämpfen des realen Lebens ist der vollkommen unbeleckt. Vom Dschungel des Lebens weiß der nichts!

Mir war dann irgendwann, als wäre mir das Bürschlein früher schon mal aufgefallen. Und als ich heute aufwachte dachte beim Kaffe: Dieses Gesicht has'de schon mal gesehen.Blos wo? Im Gelben den Namen eingegeben. Et Voilà!

Mus-Lim verlinkt zu Hadmut Danisch und ich erinnere mich sofort an diesen Artikel: Ein historisch einzigartiges Experiment - Hadmut, 23.02.2018 (Mit Clip der Ansage. 0:56 sec) O-Ton Mounk in den Tagesthemen:

"Zum Zweiten, dass wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln.
Das kann klappen. Es wird, glaub ich, auch klappen. Aber dabei kommt es natürlich auch zu vielen Verwerfungen."

Danisch: "Da drängten sich mir sofort Fragen auf". Zwölfe reiht er auf. Einige davon kamen mir auch sofort in den Sinn:
Hat mich irgendwer gefragt, ob ich an diesem Experiment teilnehmen, ob ich das AUCH wagen möchte? - Will ich diese "Umwandlung" überhaupt? - Und was ist, wenn dieses "Experiment" schiefgeht?

de.wiki:
Yascha Mounk [* 1982] war bereits im Alter von 13 Jahren in die SPD eingetreten [also 1995].. verließ diese 2015.
Als Gründe nannte er unter anderem die mangelnde Hilfsbereitschaft deutscher Institutionen Flüchtlingen gegenüber..

Dann hat Christine noch zu Jouwatch verlinkt. Von da gehts wieder weiter zu Jouwatch... usw.

Vor allem geht es zu einen bemerkenswerten Artikel der Stuttgarter Zeitung, aus 2015, den ich mir zunächst in Auszügen, dann aber auch noch vollständig als doc/odt abgespeichert habe. Die Umvolkung begann nämlich so richtig schon 2012. Das BVerfG (Susanne Baer beteiligt? Wahrscheinlich), war es, das die Tore öffnete, danach brachen alle Dämme!

Das Bundesverfassungsgericht kippte 2012 die Regeln zur Versorgung von Asylbewerbern und schuf in Deutschland eine Art Hartz-IV-Anspruch für alle Armen dieser Welt: 1500 Euro netto für eine fünfköpfige Familie, dazu kostenloses Wohnen – das ist das Angebot, das Deutschland seitdem der Welt macht. ..
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.leitartikel-zur-fluechtlingskrise-liebe-deinen-uebernaechsten.ef6e2003-3a3e-466a-bed8-d601ebf88cb6.html

Und schon war ich wieder zwei Stunden im Netz gefangen.

--
Den Drachentöter hat der Feminismus an die Drachin verfüttert!
+ + + Je suis Charlie + + +

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum