Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

83127 Einträge in 19496 Threads, 280 registrierte Benutzer, 94 Benutzer online (0 registrierte, 94 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Merkel-Abi hört sich zwar kurz und bündig an (Gesellschaft)

Christine ⌂ @, Sonntag, 08.07.2018, 14:31 (vor 11 Tagen) @ Alfonso

... aber ob das zukunftsbezogen richtig ist, wage ich zu bezweifeln.

Ich habe letztens einen Bericht gelesen, ich glaub, das war bei Tichy, dass es nicht gut wäre, wenn wir das ganze Desaster auf Merkel alleine beziehen würden. Sollte Merkel irgendwann einmal abtreten, dann würden durch die bisherige Fokussierung auf Merkel viele Menschen glauben, dass jetzt alles gut würde. Wähler, die teilweise die AfD bis dato nur mit Bauchgrummeln gewählt hätten, würden vermutlich sofort wieder die CDU wählen.

Merkel mag zwar offiziell die Hauptverantwortliche sein, aber wir wissen doch, das eventuelle Nachfolger, sei es Kramp-Knarrenbauer (oder wie die genau heißt), Bouffier, Wilhelm, Laschet und ganz zu schweigen von Ursula von der Leyen auf keinen Fall irgendetwas besser zu Gunsten des deutschen Volkes machen würden.

In dem Bericht hieß es weiter, dass durch die Fokussierung auf Merkel die CDU komplett außen vor wäre und keiner Merkels Politik mit der CDU verbinden würde. Ich finde, an dieser Argumentation ist etwas dran.

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum