Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

85802 Einträge in 20133 Threads, 280 registrierte Benutzer, 108 Benutzer online (1 registrierte, 107 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Einbürgerung verwehrt, weil Muslima keine Hand gibt (Politik)

Christine ⌂ @, Sonntag, 22.04.2018, 08:03 (vor 153 Tagen)

Keine Sorge, bei uns wäre das nicht passiert ;-)

Am Donnerstag wurde in Frankreich ein Urteil gefällt: Einer algerischen Muslimin ist die französische Staatsbürgerschaft verweigert worden, weil sie bei der Zeremonie zu ihrer Einbürgerung den Handschlag mit Männern verweigert hatte.
 
Dieses Urteil fällte das höchste französische Verwaltungsgericht. Die Pariser Richter wiesen damit auch in letzter Instanz die Berufung der Frau zurück.
 
Die mit einem Franzosen verheiratete Algerierin sollte bereits im Juni 2016 eingebürgert werden. Aber bei jener Einbürgerungszeremonie im Departement Isère weigerte sie sich, dem zuständigen Beamten und einem Lokalpolitiker die Hand zu geben.
 
Bei ihrer Weigerung berief sie sich auf ihren "religiösen Glauben", der verbiete ihr, fremde Männer zu berühren.
 
Die Regierung gab ihr daher die französische Staatsbürgerschaft nicht: Das Verhalten der Frau zeige, dass sie "nicht in die französische Gesellschaft integriert" sei. Dagegen war die Frau vor Gericht gegangen.
https://www.tag24.de/nachrichten/paris-religion-einbuergerung-verwehrt-weil-muslima-keine-hand-gibt-536240#article

Zwar verweist Tag24 anschließend auf kontroverse Diskussionen in Deutschland hin, aber bei uns weiß man, dass das alles nur Dummschwätzerei ist, von daher waren die Anmerkungen im Grunde genommen überflüssig.

Christine

--
Es ist kein Merkmal von Gesundheit, wohl angepasstes Mitglied einer zutiefst kranken Gesellschaft zu sein

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum