Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

81206 Einträge in 19016 Threads, 279 registrierte Benutzer, 131 Benutzer online (1 registrierte, 130 Gäste)

Ich bin gegen Fremdenfeindlichkeit. Feindliche Fremde kotzen mich an.

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Wunderwaffe Power Lady half nicht: 28 Milliarden Euro aus Versehen überwiesen (Allgemein)

WWW, Freitag, 20.04.2018, 23:19 (vor 30 Tagen)

- Die Deutsche Bank hat im März aus Versehen 28 Milliarden Euro auf ein Verrechnungskonto bei der Terminbörse Eurex überwiesen.

- Eine Überweisung auf das dortige Konto war zwar vorgesehen gewesen, allerdings in wesentlich geringerer Höhe.


Von Meike Schreiber, Frankfurt

Als hätte es noch weitere Gründe gebraucht, um den Abgang der glücklosen IT-Vorstandsfrau der Deutschen Bank in dieser Woche zu erklären, ist nun auch noch eine peinliche Überweisungspanne bekannt geworden.

Wie ein Sprecher der Bank bestätigte, hat Deutschlands größtes Geldhaus im März aus Versehen sagenhafte 28 Milliarden Euro auf ein bankeigenes Verrechnungskonto bei der Frankfurter Terminbörse Eurex überwiesen.

Die Panne war durch einen Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg bekannt geworden. Vorgefallen war der Fehler im März bei einer Routinemaßnahme im täglichen Derivategeschäft. Tatsächlich war eine Überweisung auf das dortige Konto der Bank vorgesehen gewesen, allerdings in wesentlich geringerer Höhe.

Bei der Panne mag kein finanzieller Schaden entstanden sein, auch waren keine Kunden betroffen. Sie wirft aber erneut ein Licht auf eines der großen Probleme der Deutschen Bank: ihre veraltete EDV. Man mag sich nicht ausmalen, was passiert wäre, wenn der Betrag auf einem Konto gelandet wäre, wo er nur schwer hätte zurückgeholt werden können.

Wunderwaffe half nicht wie erhofft

Eigentlich hatte John Cryan, der gerade abgelöste Vorstandschef, den Umbau der IT nach Amtsantritt im Sommer 2015 zur Chefsache gemacht. Das Sammelsurium an vielen Dutzenden von Betriebssystemen und Programmen aufzuräumen, sei eine Hauptaufgabe. Als Wunderwaffe im Kampf gegen die veraltete IT hatte Cryan die Boeing-Managerin Kim Hammonds in den Vorstand geholt.

[...]

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/-milliarden-euro-panne-eine-sagenhafte-ueberweisung-und-viele-ungeklaerte-fragen-1.3952714

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum