Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

89100 Einträge in 20966 Threads, 281 registrierte Benutzer, 130 Benutzer online (0 registrierte, 130 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Merkelgäste (Gesellschaft)

Mus Lim ⌂ @, Dienstag, 20.02.2018, 18:21 (vor 297 Tagen) @ Kurti

Eigentlich wollte ich in diesem Gesprächsfaden auf die Ursachen für die Auflösung der westlichen Gesellschaft hinaus. Nun sind wir - wieder einmal - bei den Merkelgästen geladet.

Ich hatte das Zitat und die Bemerkung am Ende eigentlich nur angefügt, um zu zeigen, dass auch in einem halbwegs brauchbaren Text trotzdem immer wieder so ein Multikulti-Geschwurbel sich reinmischt.

Außerdem wollte - ein weiteres Mal - darauf hinweisen, dass nicht die eine Frontline Deutsche gegen Einwanderer gibt. Es gibt viele Gruppen und noch mehr Frontlinien. Der größte Feind des Einwanderer ist nicht der deutsche, nicht einmal der deutsche Nazi, der größte Feind des Einwanders ist ein Einwanderer einer anderen Einwanderergruppe.

Um zum Hauptthema zurückzukommmen. Unser Hauptproblem sind nicht die Zuwanderer, sondern die Fehlentwicklungen in unserer Gesellschaft, die wir selbst zu verantworten haben.

--
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org
----

Suchmaschinen-Tags: Gleichberechtigung, Geschlechtergerechtigkeit

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum