Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

92370 Einträge in 21763 Threads, 283 registrierte Benutzer, 115 Benutzer online (1 registrierte, 114 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Ich erinnere mich auch, obwohl es im März 1982 war ! (Falschbeschuldigung)

JUNGHEINRICH, Montag, 15.01.2018, 12:59 (vor 431 Tagen) @ Bernhard

Es war im März 1982 auf dem Truppenübungsplatz Baumholder (Schlammholder).
Wir waren in Barracken untergebracht und es war spätabends.
Ich trug schon meinen Schlafanzug, da kam mir der betrunkene Gefreite Hamman entgegen, noch
seinen oliv farbenen Arbeitsanzug tragend und wenn er betrunken war, dann wurde er meistens aggressiv.
Plötzlich schie er : „Jetzt wichst du dir einen“ und griff mir in den Schritt !
Nach einer kurzen Schreckstarre schlug ich ihm mit der Faust ins Gesicht und es gab eine heftige
Schlägerei, wobei wir uns körperlich etwa gleichwertig waren und schließlich ließ er von mir ab.
Tags darauf redeten wir nicht mehr darüber.
Wenn ich wie in Hollywoodfilmen in der Zeit zurückreisen könnte, dann würde ich gerne diese Situation
noch einmal erleben, aber nur um den Herrn Gefreiten mit beiden Handflächen auf die Ohren zu schlagen
(Platzen der Trommelfelle) und ihm danach meine Daumen gegen seine Nase zu drücken, dann ein
Kniestoß in seine Kronjuwelen, vielleicht noch ein Kopfstoß gegen seine Nase und zum krönenden
Abschluss noch ein Ellenbogenstoß gegen seine Schläfe.
Ich gebe gerne zu, ich habe einen etwas nachtragenden Charakter und solche Aktionen vergesse
ich nicht. Ich bin also tatsächlich einmal sexuell belästigt worden, auch wenn es dem betrunkenen
Gefreiten Hamman im Suff sicher mehr um das Ausleben von Macht ging, als um sexuellen Genuß.
Über das dumme Gelabere von Millionärinnen, die ihrem ansonsten sinnfreiem Leben einen interessanten
Inhalt geben wollen, indem sie sich aus den absurdesten Gründen als ein Opfer von sexuellem Mißbrauch
darstellen kann ich nur lachen !

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum