Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

86718 Einträge in 20375 Threads, 280 registrierte Benutzer, 153 Benutzer online (1 registrierte, 152 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Merkelpolitik: Es stehen gravierende Änderungen im Familienrecht an! (Recht)

Alfonso, Mittwoch, 10.01.2018, 14:33 (vor 278 Tagen)

Wenn Merkel ihren Kurs der Islamisierung so beibehält, gibt es bald gravierende Änderungen im Familienrecht:

Im muslimischen Selbstverständnis sind Kinder von Muslimen immer Muslime und deshalb im islamischen Glauben zu erziehen. Dabei kommt in der Regel dem Mann das gesetzliche Vertretungsrecht zu, während die Frau, sofern nichts anderes vereinbart ist, bis zu einem bestimmten Alter des Kindes in Abhängigkeit von ihrer Religion das Betreuungsrecht hat.

Die gesetzliche Vertretung der Kinder bleibt auch nach einer Scheidung beim Vater. Falls er seinen Unterhaltsverpflichtungen nicht nachkommt, können die Befugnisse auf die Mutter übergehen, wenn die Kinder dadurch nicht dem Islam entfremdet werden. Das elterliche Sorgerecht ist deutlich anders geregelt als in Deutschland und kann in Einzelfällen zur Verhinderung des Umgangs der Mutter mit ihren Kindern führen oder den Umgang zumindest sehr erschweren (örtliche Begrenzung).

Quelle: http://www.konsularinfo.diplo.de/contentblob/2455366/Daten/9128/dl_Diakonie.pdf

Da gibts sozusagen eine Rolle rückwärts für die schikanösen "Frauenrechte" der vergangen Jahrzehnte.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum