Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

83043 Einträge in 19473 Threads, 280 registrierte Benutzer, 102 Benutzer online (2 registrierte, 100 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Oprah Winfrey: Der Boden bei US-Präsidentschaftswahlen ist noch nicht ausgelotet. (Gesellschaft)

Manhood, Dienstag, 09.01.2018, 13:46 (vor 189 Tagen)

Golden Globes - Oprah beschuldigt alle weissen Männer

Was für ein Aufmarsch an Heuchlerinnen bei der Verleihung der Golden Globes, die ganz im Zeichen der jüngsten Skandale um sexuelle Belästigung in der Film- und Fernsehbranche stand. Die meisten Sauspielerinnen traten am Sonntagabend in Solidarität mit den Opfern solcher Übergriffe in schwarzen Kleidern auf. Dabei haben sie es alle gewusst, was für ein Schwein Harvey Weinstein ist und sich mit ihm sehr gerne abgegeben. Manche haben sich bewusst hochgeschlafen und tun jetzt scheinheilig. Schliesslich hat er über Karrieren entschieden und deshalb hat man mitgemacht und geschwiegen. Statt Selbstkritik zu üben, nicht nur über die eigene Branche, sondern über das Schweigen der Mitwisserinnen, hat man bei der Verleihung alle "weissen Männer" als Unterdrücker von Minderheiten und von Frauen hingestellt. Weinstein wurde mit Namen gar nicht erwähnt.

Ganzer Artikel hier (viele Fotos von Oprah Winfrey und ihrem Best Friend Harvey Weinstein):

http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2018/01/golden-globes-oprah-beschuldigt-alle.html


Über so viel Bigotterie, Rassismus und Männerhass sind die Linken natürlich total begeistert:

Mögliche Trump-Herausforderin Winfrey

Oprah for President?

Stimmt, es klingt absurd. Die nächste Präsidentschaftskandidatin der US-Demokraten heißt Oprah Winfrey, bei der Wahl 2020 geht sie gegen Donald Trump ins Rennen.

Amerika ist elektrisiert von der Idee: Mit ihrem bemerkenswerten Auftritt bei der Verleihung der Golden Globes hat die TV-Moderatorin die Fantasie all jener beflügelt, die sehnsuchtsvoll das Ende von Trumps politischer Karriere erwarten (hier können Sie ihre Rede im Original nachlesen). "Sie hat eine Rakete gezündet. Ich will, dass sie antritt", erklärte Schauspielerin Meryl Streep verzückt. "Sie hat keine andere Wahl mehr."

Sie ist beliebt bei Jungen und Alten, Weißen und Schwarzen, Armen und Reichen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/oprah-winfrey-als-us-praesidentin-wie-wahrscheinlich-ist-ihre-kandidatur-a-1186845.html

Grüsse

Manhood s_frech

--
Das System muss weg!!! [image]

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum