Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

76880 Einträge in 17833 Threads, 277 registrierte Benutzer, 105 Benutzer online (4 registrierte, 101 Gäste)

Der Erfinder der Waschmaschine hat für die Emanzipation mehr getan,
als alle Feministinnen zusammen. - Brigitte Bardot

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL
Avatar

Barbara Meier und die Trauergemeinde (Feminismus)

adler, Kurpfalz, Dienstag, 09.01.2018, 10:17 (vor 11 Tagen)

Da wurde ja gerade der Golden Globe verliehen. Muss eine ganz traurige Veranstaltung gewesen sein, dass. Die liefen da alle in schwarz herum. "Schwarz", darf man das überhaupt noch sagen oder ist das schon Rassismus und Volksverhetzung?

Ach ne, es ging ja um, Sexismus. Die ganzen Stars und Sternchen liefen mir Kleidern herum, die mal wieder mehr zeigten als sie verhüllten und/oder ganz raffiniert ihre sekundären Geschlechtsmerkmale hervorhoben. So sexy gekleidet wollten sie gegen den Sexismus protestieren.s_traenenlachen Und deshalb kamen sie alle in Schwarz. Wie zu einer Beerdigung.

Alle?

Eine hat diese dreckige, verlogene Schauspiel von Stars, die teilweise bedenkenlos über die Besetzungscouch zu Ruhm und Ehre gekommen sind und Sternchen, die das jetzt sehr vermissen dürften,s_traurig-traene nicht mitgemacht, hat sich dieser Heuchelei verweigert.

Eine Frau aus Deutschland: Barbara Meier
ein deutsches Model und Schauspielerin und auch sonst recht clever.

Das Kleidchen das sie anhatte, war zwar auch recht sexy. Aber sie wollte ja auch nicht gegen Sexismus demonstrieren, sondern zeigen, dass sie schön und sexy ist. s_rose Ehrlich halt. Und es gab auch noch ein paar wenige andere.

Deutsches Model ignoriert Golden-Globe-Dresscode - und wird zum Aufreger im Netz

Ein paar Leserkommentare zum Artikel:

Was ist mit Blanca Blanco oder Nina Dobrev

Frau Barbara Meier hatte ein top sitzendes Kleid an, welches dem Anlass entsprechend war.

A. Susan Kelechi Watson, bis zum Bauchnabel ausgeschnitten, B. Jessica Biel rechter Nippel sichtbar, alles hüpft raus. C. Kendall Jenner unten soweit geschlitzt das Tanga sichtbar, D. Sarah Jessica Parker alles hüpft gleich raus, E. Allison Janney, einmal schief bewegt und die Nippel sind draußen.

Tatsächlich waren die Kleider zwar schwarz, aber so geschnitten, dass exakt alles das betont wurde, was dem Sexismus erst Beine macht. "Ich zeige Euch alles, aber fasst mich nicht an Ihr Lüsterlinge." ... Dagegen wirkte das Kleidchen von Barbara Meier frisch und natürlich.

Danke Frau Maier für so viel Mut
Nichts ist schlimmer als diese politisch korrekten angepassten Möchtegern-Prominentinnen, die wie die Schafe jedem Trend hinterherlaufen, obwohl sie jahrelang ihren Körper dazu benutzt haben, um nach oben zu kommen ... Jetzt wo man oben ist tritt man plötzlich gemeinsam gegen alles und jeden und spielt das Opfer, obwohl man bereitwillig jahrelang zum eigenen Vorteil mitgespielt hat.

--
Den Drachentöter hat der Feminismus an die Drachin verfüttert!
+ + + Je suis Charlie + + +

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum