Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

81247 Einträge in 19022 Threads, 279 registrierte Benutzer, 101 Benutzer online (3 registrierte, 98 Gäste)

Ich bin gegen Fremdenfeindlichkeit. Feindliche Fremde kotzen mich an.

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Eva Herman:"Der Feminismus frisst unsere Kinder!" (Politik)

Nihilator ⌂ @, Bayern, Dienstag, 12.09.2017, 23:38 (vor 251 Tagen) @ Urknall

Der Feminismus ist nur eine Erscheinungsform, und nicht einmal die wichtigste oder einflußreichste. Das Problem ist ein Zeitgeist, der gern "Aufklärung" genannt und auf die frz. Revolution zurückgeführt wird. In Wahrheit läßt er sich viel weiter zurückverfolgen, bis in die Antike und somit an den Beginn aller Aufzeichnungen. Mit "Links" hat man das wenigstens einigermaßen erfaßt.

Wer den idiotischen und für sich allein völlig unbedeutenden Feminismus losgelöst als Problem sehen und bekämpfen möchte - viel Erfolg! Man kann auch gegen Windmühlenflügel kämpfen.

--
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


Verboten:
[image]

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum