Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

84263 Einträge in 19775 Threads, 280 registrierte Benutzer, 129 Benutzer online (2 registrierte, 127 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL
Avatar

Die große Entkriminalisierung der Anbieterinnen (Feminismus)

Bellator Eruditus @, Donnerstag, 13.08.2015, 15:44 (vor 1105 Tagen) @ wolle pelz

Es geht ihnen lediglich um die Bestrafung des Mannes als Freier. Ist Prostitution legal, geht das nicht mehr.

Träumer :-)

Erkundige dich mal nach der RechtsGesetzeslage in Schweden. Dort ist das Anbieten und der Verkauf sexueller Dienstleistungen gegen Bares absolut legal, der Kauf sexueller Dienstleistungen gegen Bares aber strafbar.

Das ist etwa so als ob das Anbieten und Verkaufen von Drogen straffrei wäre, der Kauf und Konsum von Drogen hingegen strafbar.

Das ist zwar hirnrissig, aber bloße Hirnrissigkeit war bislang weder für Juristen noch für Frauen ein Hindernis.

--
Und wie oft gewann die Lüge
Ihr betrügerisches Spiel,
Wenn den Sinnen nur zur Genüge
Ihre Larve wohl gefiel.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum