Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

87957 Einträge in 20700 Threads, 280 registrierte Benutzer, 145 Benutzer online (2 registrierte, 143 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Was "Emma" geflissentlich über Doris Lessing verschweigt (Manipulation)

WWW, Montag, 03.08.2015, 13:28 (vor 1205 Tagen)
bearbeitet von WWW, Montag, 03.08.2015, 13:45

Lessing macht den Männern Mut

Die Schriftstellerin Doris Lessing beklagt die «Abwertung» von Männern beklagt. Die 81-Jährige fordert die Männer auf, sich gegen ihre «sinnlose Erniedrigung» zu wehren.

[TA/sda] - «Ich bin zunehmend schockiert über die gedankenlose Abwertung von Männern, die so sehr Teil unserer Kultur geworden ist, dass sie kaum noch wahrgenommen wird», sagte die Autorin in einem Bericht der englischen Tageszeitung «The Guardian» vom Dienstag anlässlich einer Literaturdiskussion in Edinburgh.

Lessing, die vor allem mit ihren Büchern «The Grass is Singing» und «Das goldene Notizbuch» zu einer literarischen Heldin des Feminismus wurde, sagte: «Es ist Zeit, dass wir uns fragen, wer eigentlich diese Frauen sind, die ständig die Männer abwerten.» Und weiter: «Die dümmsten, ungebildetsten und scheusslichsten Frauen können die herzlichsten, freundlichsten und intelligentesten Männer kritisieren und niemand sagt etwas dagegen. Die Männer scheinen so eingeschüchtert zu sein, dass sie sich nicht wehren. Aber sie sollten es tun.»

Die im heutigen Simbabwe aufgewachsene Autorin, die mit dem Buch «Afrikanische Tragödie» zu Weltruhm kam und immer wieder als Kandidatin für den Literaturnobelpreis genannt wird, beklagte eine «denkfaule und heimtückische Kultur», die sich des Feminismus bemächtigt habe und darauf hinauslaufe, «auf Männer einzudreschen».

Sie berichtete über einen Besuch in einer Schule, in der die Lehrerin Beifall heischend erklärt habe, Kriege seien auf die angeborene Gewalttätigkeit von Männern zurückzuführen. «Da sassen die kleinen Mädchen fett, selbstgefällig und eingebildet, während die kleinen Jungs zusammengesunken waren, sich für ihre Existenz entschuldigten und dachten, dass das so ihr ganzes Leben lang weitergehen würde. Das passiert überall in den Schulen und niemand sagt ein Wort.»

Die Schriftstellerin klagte, ein Teil der «grossen Energie» des Feminismus sei «in heisser Luft und schönen Worten verloren gegangen», während man sich doch darauf hätte konzentrieren sollen, Gesetze zu ändern. «Wir haben jetzt die Bezahlung bekommen. Aber die wirkliche Gleichheit gibt es erst, wenn die Sorge für die Kinder geregelt ist. Und das ist noch nicht geschehen, jedenfalls nicht für jene, die es wirklich brauchen», sagte Lessing.

Sie kündigte an, sie werde keinen dritten Band ihrer Autobiografie schreiben, denn sie wolle «nicht so viele grosse und bedeutende Leute» dadurch verletzen, dass ich sie an ihre «Dummheiten» erinnere. «Ehrlich gesagt: Es kümmert mich nicht mehr», sagte sie.

14. 08. 2001

http://www.vaeter-aktuell.de/feminismus/Lessing_20010814.htm
[Anm.: auf der Seite werden viele zusätzliche Quellen genannt]

Eine führende Feministin kritisiert den Feminismus


15.08.2001 14:01 Uhr Shortnews.de

Berühmte Feministin empfiehlt: "Männer wehrt Euch" gegen doofe Frauen

Die Schriftstellerin Doris Lessing (81) wurde mit ihrem Werk 'Das goldene Notizbuch' zu einer feministischen Vorreiterin in der Literatur.
Doch nun macht sie den Männern Mut, sie sollen sich wehren. Sie ist darüber schockiert, dass die Männer heute so widerspruchslos 'sinnlose Erniedrigungen' hinnehmen und sich ständig 'abwerten' lassen.
Selbst die 'dümmsten, ungebildetsten und scheußlichsten Frauen können die herzlichsten, freundlichsten und intelligentesten Männer' niedermachen, ohne dass irgendjemand was dagegen tut.

Sie hält diese Emanzen-Kultur für 'denkfaul und heimtückisch

Wenn Sie mehr darüber lesen wollen = hier klicken

http://www.shortnews.de/start.cfm?id=286744&newsid=4&rubrik1=Brennpunkte&rubrik2=Alles&rubrik3=Alles&sort=3&start=1&sparte=4

RP-Online: Feminismus heißt nicht, auf Männer einzudreschen

Doris Lessing: Männer wehrt Euch!
London (rpo). Die Schriftstellerin Doris Lessing fordert die Männer auf sich gegen ihre "sinnlose Erniedrigung" zu wehren.
"Ich bin zunehmend schockiert über die gedankenlose Abwertung von Männern, die so sehr Teil unserer Kultur
geworden ist, dass sie kaum noch wahrgenommen wird", sagte 81-jährige Autorin in einem Bericht des "The Guardian".

Wenn Sie mehr darüber lesen wollen = hier klicken

http://www.rp-online.de/news/kultur/2001-0814/lessing.html

STERN 14/08/2001 11:33:56 Doris Lessing will Männer aufrütteln

Wenn Sie mehr darüber lesen wollen = hier klicken

http://www.stern.de/kultur/literatur/artikel.php4?id=35542

Bluewin 14.08.2001 Lessing macht den Männern Mut

Wenn Sie mehr darüber lesen wollen = hier klicken

http://www.news.bluewin.ch/article/0,1001,171735,00.html

Hamburger Abendblatt 15.08.2001 Doris Lessing: Wehrt euch, Männer!

Wenn Sie mehr darüber lesen wollen = hier klicken

http://www.abendblatt.de/bin/ha/set_frame/set_frame.cgi?seiten_url=/contents/ha/news/feuilleton/html/150801/0815EX19.HTM

Berlin, der Tagesspiegel-Online 15.08.01 Feminismus-Kritik

Doris Lessing: Männer sind besser als ihr Ruf

Wenn Sie mehr darüber lesen wollen = hier klicken

http://195.170.124.152/archiv/2001/08/14/ak-ku-662910.html
Entnommen aus: http://schlanert.heimat.eu/weiberwahnsinn/lessing1.htm

+++++++++++++++++

Wie wohl nun ausreichend :-D dargelegt, wurde viel darüber berichtet.
An der "Emma" ist es aber diese Berichterstattung vorbeigegangen.
Warum nur ?
Weder gibt es bei "Emma" eine Doris Lessing, die den Feminismus kritisiert, noch eine Doris Lessing, die sich an Männer wendet.
Ich habe alle vier Google-Treffer dahingehend untersucht, wobei "Doris Lessing: Kinder der Gewalt" zweimal, also doppelt, vorkommt.
Korrektur: "Doris Lessing: Kinder der Gewalt" kommt dreimal vor.
+++++++++++++++++

Doris Lessing: Kinder der Gewalt | EMMA
www.emma.de/artikel/doris-lessing-kinder-der-gewalt-264362
"Sie ist in der Lage, das Weltgeschehen ohne große Kunstgriffe transparent zu machen", schrieb die Berliner Schriftstellerin Jeanette Lander über Doris Lessing ...
Doris Lessing: Späte Ehre für Lessing | EMMA
www.emma.de/artikel/doris-lessing-spaete-ehre-fuer-lessing-263934
01.11.2007 - Mit fast 20 Jahren Verspätung erschien 1978 in Deutschland Doris Lessings bedeutendstes Werk "Das Goldene Notizbuch". Und eigentlich ...
Lessing, Doris | EMMA
www.emma.de/fmt-persons/lessing-doris
"Sie ist in der Lage, das Weltgeschehen ohne große Kunstgriffe transparent zu machen", schrieb die Berliner Schriftstellerin Jeanette Lander über Doris Lessing ...
EMMA Ausgabe April 1983 | EMMA
www.emma.de/ausgabe/emma-ausgabe-april-1983-274298
"Sie ist in der Lage, das Weltgeschehen ohne große Kunstgriffe transparent zu machen", schrieb die Berliner Schriftstellerin Jeanette Lander über Doris Lessing ..

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum