Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

91608 Einträge in 21569 Threads, 283 registrierte Benutzer, 80 Benutzer online (1 registrierte, 79 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Kachelmann legt nach - Polizei nimmt es sportlich gelassen (Falschbeschuldigung)

DschinDschin, Freitag, 24.07.2015, 11:38 (vor 1307 Tagen) @ Henry

Die Schergen (die Polizei) sind arme Tröpfe, weil sie, wie früher die Schergen auch schon, tun müssen, was der Fürst fordert. Sie haben meist nur einen sehr kleinen Ermessensspielraum. Ja, dazu kommt, dass es wie in allen Berufen auch Idioten gibt und, manchmal sind sie bei ihren Ermittlungen trottelig bzw. sie ermitteln nicht richtig, weil ihnen der Sachverhalt so offensichtlich erscheint.

Wenn die Umstände entsprechend sind, kann jeder von uns ganz leicht in die Fänge des Systems kommen, das ihn dann einsaugt und wie eine Maschine bearbeitet. Da hilft dann nur ein guter Anwalt und ausreichend Kriegskasse.

Das Problem ist, dass das System kein Mitleid und keine Reue kennt. D.h. selbst wenn gravierende Fehler geschehen sind, die einen Menschen schwer verletzt haben, so kommt vom System kein Ton der Entschuldigung. Polizei und Justiz haben kein Gewissen, sind also psychopathische Organisationen. Wobei Organisationen meist psychopathisch sind, denn nur Einzelwesen haben ein Gewissen, sind also zur Reue fähig.

Die beste Rache ist ein gutes Leben. Und auch negative Beachtung ist Beachtung.

Kachelmann ist prominent, die Schergen aus Schwetzingen sind No-Names. Die beste Rache ist, sie nicht zu beachten. Am Hofe war die größte Strafe, vom Fürsten nicht mehr beachtet zu werden. Und dann wird, so denke ich doch, Kachelmann noch immer deutlich reicher sein als seine Verhafter.

Er kann sich ja ein Schild am Hauseingang anbringen:

[image]


DschinDschin

--
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum