Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

92413 Einträge in 21773 Threads, 283 registrierte Benutzer, 114 Benutzer online (1 registrierte, 113 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Es wird immer irrer: "Irrtümliche Falschaussage einer Krimi-Autorin?!?!? (Falschbeschuldigung)

Die Fluchbegleiterin @, Samstag, 16.08.2014, 16:58 (vor 1681 Tagen)

#fake_rape_allegation Es wird immer doller "Irrtümliche Falschaussage" einer Krimi-Autorin? http://www.wz-newsline.de/lokales/duesseldorf/dachte-sich-krimiautorin-vergewaltigung-nur-aus-1.1717614


Klären sollte das eine psychologische Gutachterin, die zu dem Schluss kam, dass es sich um eine „irrtümliche Falschaussage“ handeln könnte. Möglicherweise würden sich bei der Autorin „Fantasie und Gedanken mit dem tatsächlich Erlebten vermischen.“ Außerdem verfüge die Frau über ein „maximales Wissen im Bereich der Sexualstraftaten“, was die Beurteilung noch schwieriger mache.

Die Psychologin hatte die Frau bereits vor acht Jahren schon einmal untersucht. Damals hatte sie ihren Ex-Mann wegen Vergewaltigung eines behinderten Kindes angezeigt. Diese Vorwürfe konnten ebenfalls nicht bewiesen werden. Zu einem Strafverfahren war es nie gekommen.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum