Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

91608 Einträge in 21569 Threads, 283 registrierte Benutzer, 65 Benutzer online (0 registrierte, 65 Gäste)

Entweder bist Du ein aktiver Teil der Lösung, oder ein Teil des Problems.
Es gibt keine unbeteiligten Zuschauer!

   WikiMANNia
   Femokratieblog

Bücher mit Feminismuskritik (Feminismus)

Deichmohle, Montag, 19.05.2014, 18:01 (vor 1738 Tagen)

Die Grundlagen und zentralen Behauptungen des Feminismus sind falsch. Das weibliche Geschlecht dominierte bei Mensch und Tier in vielfältiger Weise. FeministInnen haben falsch analysiert und daraus falsche Schlüsse gezogen. Mit den fundamentalen Annahmen, die widerlegt werden, ist dem Kartenhaus der Ideologie die Grundlage entzogen.

Von dem Buch "Die beiden Geschlechter" ist der Band "Kultur und Geschlecht" jetzt wenigstens als Leseprobe erhältlich mit der Einleitung. Die wissenschaftlichen Nachweise aus verschiedenen Disziplinen folgen in den weiteren Kapiteln. Ich suche noch einen Verlag, wieder einmal.

www.amazon.de/Kultur-Geschlecht-Geschlechter-Leseprobe-Kultur-ebook/dp/B00KE0Q24E/ref=sr_1_4

Außerdem wird sachliche Forschung statt Tendenzfächern für wichtige, vorgeschlagene Themen angeregt.

Einen Verlagsvertrag hatte ich 1991/92 nach langjähriger Suche schon einmal, doch dann wurde dieser gebrochen. Feministische Zensur und Unterdrückung Andersdenkender wird im Anhang dokumentiert.

Literarisch ergänzend sind Bücher aus den 80ern bis frühen 90er mit neuen Fakten überarbeitet und als eBuch verfügbar gemacht. Es handelt sich um einen Zyklus zum Thema "female choice" oder "weibliche Wahl".

www.amazon.de/Ablehnung-Abwimmlung-durch-weibliche-Wahlmacht-ebook/dp/B00KDO87P8/ref=sr_1_1

Weitere Bücher mit anderen Schwerpunkten sind in Vorbereitung.

Ich rege dazu an, Schäden und Folgen aufzuschreiben, damit kein Wissen verloren geht und Fehler nicht wiederholt werden. Auch freue ich mich über Quellenmaterial.

Möge eine Vielfalt verschiedener Ansätze, Ideen, Darstellungsweisen, von wissenschaftlich bis künstlerisch, sich bündeln und verstärken. Mögen unterschiedliche Denkweisen zusammenkommen, Menschen aus allen Lebensbereichen sich verbünden und den Keim einer besseren Welt bilden.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum