Wenn der Mensch zur MenschIn wird - oder:

Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

How much »equality« the country can stand?

Homepage - Archiv 1 - Archiv 2 -- Hilfe - Regeln für dieses Forum - Kontakt - Impressum

73832 Einträge in 16978 Threads, 276 registrierte Benutzer, 92 Benutzer online (0 registrierte, 92 Gäste)

Die Gerechtigkeit ist ohnmächtig ohne Macht. Die Macht ist tyrannisch ohne Gerechtigkeit.

   WikiMANNia
   Femokratieblog
FB WGvdL

Der Irrsinn ist durchaus noch steigerungsfähig. Hoffentlich trete ich mit meinem Vorschlag keine Lawine los! (Feminismus)

Kalle Wirsch, Dienstag, 30.07.2013, 10:24 (vor 1517 Tagen) @ Holger

Ich warte auf den Tag, an dem in einem deutschen Zoo die erste Gleichstellungsbeauftragte auftaucht und auf ein Ende der häuslichen u. sexuellen Gewalt in den Tiergehegen sowie auf eine behinderten- und minderheitengerechte Nahrungsverteilung zwischen den einzelnen Arten u. Rassen besteht. Sicher wird es dann auch um barrierefreie Zugänge zu Käfigen, Nestern und Höhlen gehen. Für behinderte Tiere - wie das schielende Oppossum Heidi - wird es dann sicher auch Integrationsgehege geben und für von Gewalt betroffene weibliche Tiere die allseits bekannten Tierweibchenhäuser an einem anonymen Ort innerhalb des Zoologischen Gartens. Nicht zu vergessen, der zentrale Notruf für von häuslicher und sexueller Gewalt betroffene Tiere incl. einer Kriseninterventionsstelle mit Tierrechtsberaterinnen und -psychologinnen. Wer die Frühsexualisierung von Jungtieren übernimmt, dass ist noch offen.

Wenn das hier in dem Tempo weitergeht, dann dauert das kein Jahr mehr.

Twitter Facebook


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum