Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Manifold(R)

Homepage

12.04.2012, 17:11
 

Zürich: Puffmutter entsetzt wegen jungen Männern die ihr das Geschäft ruinieren ... lol ^^

Thread schreibgesperrt

Die Dreistigkeit muss man erst mal haben:

Scharen von Jugendlichen tummeln sich an den Wochenenden vor den Sex-Etablissements im Niederdorf. Selbst Salonbetreiber wollen sie von dort wieder weghaben.

Im Zürcher Niederdorf kämpft die IG Zähringerstrasse gegen die Auswüchse des Sex-Milieus. Die Anwohner leiden unter dem Lärm, den die Prostituierten und ihre Freier verursachen. Das grösste Problem stellen die vielen Jugendlichen dar, die von den Frauen angelockt werden. Bis zu 200 junge Männer im Alter zwischen 18 und 23 Jahren sind an Samstagabenden von privaten Sicherheitsleuten an der Ecke Zähringer- und Häringstrasse gezählt worden.

Doch nicht nur die Anwohner haben unter dieser neuen Situation zu leiden. Auch im Milieu selbst ist man unzufrieden über die vielen Jugendlichen, die sich vor den Etablissements herumtreiben. «Es ist sehr schlimm. Die Jungen kommen hierher und machen nur Blödsinn. Aber die Mädchen verdienen nichts mit ihnen», sagt Angela, die seit zehn Jahren einen Salon im Niederdorf betreibt.


Probleme kamen mit den Prostituierten aus Rumänien

Schon seit Ende 2011 laufen die Geschäfte deshalb schlecht, klagt sie. «Frauen, die innerhalb einer Woche nichts verdienen, gehen wieder. Und auch meine Stammkunden aus der Schweiz finden es nicht gut, was derzeit passiert. Sie haben es nicht gern, wenn so viel Rummel herrscht.»


Die Probleme seien mit der zunehmenden Zahl rumänischer Prostituierten gekommen. «Sie sind unglaublich frech. Ein richtiger Kindergarten ohne Kultur», sagt Angela. Aber gerade das ziehe junge Männer an. «Wenn viele junge und schöne Frauen draussen stehen und Männer sogar an der Hand zu sich ziehen, dann gefällt das den Jugendlichen natürlich.» Früher seien die Frauen diskreter vorgegangen. Sie seien meist hinter den Schaufenstern geblieben und hätten sogar den Vorhang gezogen, wenn allzu junge Männer vorbeigelaufen sind. «Sie wussten eben, dass sie mit ihnen nichts verdienen würden.»

Angela sehnt sich nach diesen Zeiten zurück und wäre froh, wenn die Polizei vermehrt einschreiten und wieder mehr Ruhe in die Strasse einkehren würde. «Das Quartier bekommt sonst einen schlechten Ruf.»

Eine Puffmutter fürchtet um den Ruf des Quartiers ... das muss man sich mal vorstellen. Ich bin mir sicher, dass die meisten Anwohner sie auch gleich am liebsten mitsamt den restlichen Nutten weghaben möchten ...

Selbstverständlich ist laut Polizei wieder einmal das böse Testosteron der jungen Männer schuld:

Viele von ihnen würden aus der Agglomeration kommen. «Sie finden es offenbar witzig, an diesen Orten herumzublödeln. Das Testosteron lässt junge Männer eben Dinge tun, die rational nicht nachvollziehbar sind. Eine böse Absicht steckt kaum dahinter.»

http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/stadt/Was-eine-Prostituierte-von-jungen-Kunden-haelt/story/21950093

Ich jedenfalls habe ganz, ganz grosses Mitleid mit dieser an alternder Stutenbissigkeit, ausländischer Konkurrenz und jugendlichem Testosteron leidenden Puffmutter, welche mit den Trieben anderer Geld verdient ... wenigstens gehört sie dabei noch zu der ehrlichen Sorte von Frau.

Vielleicht sollte ich auch mal so an Abenden mit meinem Motorrad und ein paar Kumpels ein paar Mal durch die Zähringerstrasse fahren - einfach so aus Spass ;-)

---
"Zur Durchführung seines Zieles erachtet der Maskulismus [...] als aufrichtig und sinnvoll: [...] das ursprüngliche Anliegen einer wirklichen Gleichberechtigung beider Geschlechter." - Michail A. Savvakis

Manhood unlogged

12.04.2012, 17:23

@ Manifold
 

Zürich: Puffmutter entsetzt wegen jungen Männern die ihr das Geschäft ruinieren ... lol ^^

 

» [i]Die Probleme seien mit der zunehmenden Zahl rumänischer
» Prostituierten gekommen. «Sie sind unglaublich frech. Ein richtiger
» Kindergarten ohne Kultur», sagt Angela.
Aber gerade das ziehe junge
» Männer an. «Wenn viele junge und schöne Frauen draussen stehen und
» Männer sogar an der Hand zu sich ziehen, dann gefällt das den
» Jugendlichen natürlich.

Konklusion: Frauen aus einem anderen Kulturkreis sind der Hit bei jungen Männern, die nichts mehr anderes kennen als den Feminismus - schöne Pleite!

Grüsse

Manhood

knn(R)

13.04.2012, 11:43

@ Manhood unlogged
 

Hab ich mir auch gedacht

 

» Konklusion: Frauen aus einem anderen Kulturkreis sind der Hit bei jungen
» Männern, die nichts mehr anderes kennen als den Feminismus - schöne
» Pleite!

Musste ich auch denken beim Lesen.

Kaum sind die Frauen nicht so germf-o-tzig, schon Laufen Männer ihnen die Bude ein.

---
IQ von Frauen, Frauen MÜSSEN Sexobjekte sein, Beispiele für Zensur, Schriftzeichen

Mus Lim(R)

Homepage

12.04.2012, 18:29

@ Manifold
 

Erst die Legalisierung der Prostitution fordern und dann nach der Polizei rufen!

 

Erst die Legalisierung der Prostitution fordern und dann nach der Polizei rufen! *lol*

Das sind mir die rechten Power-Frauen!

Wenn das Geschäft nicht läuft,
sind die Männer schuld.

Wenn das Geschäft läuft,
sind sie auch schuld. (Vergewaltiger, Kriminalisierung der Männer in Schweden)

---
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

unwichtig

12.04.2012, 21:34

@ Manifold
 

Zürich: Puffmutter entsetzt wegen jungen Männern die ihr das Geschäft ruinieren ... lol ^^

 

» Probleme kamen mit den Prostituierten aus Rumänien

Damit und auch mit Prostituierten aus Bulgarien hatte die dortmunder Obrigkeit auch ihr Problem und schloß den Straßenstrich ersatzlos. Nun gehen die Prostituierten illegal im Sperrbezirk und direkt in Wohnvierteln auf Kundenfang.

hurenbock(R)

12.04.2012, 21:35

@ Manifold
 

Wie solls sonst sein? Ruhig wie im Bankviertel?

 

Also in meinem Lieblingsrotlichtviertel ist das völlig normal, da sind alle so. So ruhig und seriös würde das doch auch überhaupt nicht den richtigen Flair haben. Und ich find es gut das die jungen Kerle sogar eher zu Huren gehen, statt sich bei den eiskalten Mädels ihrer Generation abmühen ;).

jens_(R)

12.04.2012, 21:38

@ Manifold
 

Zürich: Puffmutter entsetzt wegen jungen Männern die ihr das Geschäft ruinieren ... lol ^^

 

» Das Testosteron lässt junge Männer eben Dinge tun, die rational nicht nachvollziehbar sind. Eine böse Absicht steckt kaum dahinter.»

Lol! Da sollte eine hormonvollgepumpte Frau lieber leisere Toene spucken.

Detektor(R)

12.04.2012, 21:52

@ Manifold
 

Zürich: Puffmutter entsetzt wegen jungen Männern die ihr das Geschäft ruinieren ... lol ^^

 

» Die Dreistigkeit muss man erst mal haben:

Muss ich auch sagen.

» Die Jungen kommen hierher und machen nur Blödsinn. Aber die Mädchen verdienen nichts mit ihnen

Korrektur: deren Mädchen.

Denn:

» «Wenn viele junge und schöne Frauen draussen stehen und
» Männer sogar an der Hand zu sich ziehen, dann gefällt das den
» Jugendlichen natürlich.

Die rumänischen Prostituierten machen das wohl kaum aus reiner Jux und Dollerei. Also scheint da eben doch was zu holen zu sein. Schließlich leben Rumänen hier auch nicht umsonst.

» Angela sehnt sich nach diesen Zeiten zurück und wäre froh, wenn
» die Polizei vermehrt einschreiten und wieder mehr Ruhe in die Strasse
» einkehren würde.

Wie stellt die sich das vor? "Jungs, entweder ihr bumst bei Angela oder ihr verschwindet, und gelacht wird hier schon gar nicht" oder was? Außerdem käme jeder Jugendliche zum Zuge und wäre willkommen, wenn er nur bei Mama Angela einkehren würde. Da sollen halt die rumänischen Damen ausm "Verkehr" gezogen werden:

» Probleme kamen mit den Prostituierten aus Rumänien

Manifold(R)

Homepage

12.04.2012, 22:22

@ Detektor
 

Zürich: Puffmutter entsetzt wegen jungen Männern die ihr das Geschäft ruinieren ... lol ^^

 

» Wie stellt die sich das vor? "Jungs, entweder ihr bumst bei Angela oder
» ihr verschwindet, und gelacht wird hier schon gar nicht" oder was?
» Außerdem käme jeder Jugendliche zum Zuge und wäre willkommen, wenn er
» nur bei Mama Angela einkehren würde.

Das ist halt die Schweiz - hier sind sogar die Puffmütter biedermeierisch und spiessig ;-)

---
"Zur Durchführung seines Zieles erachtet der Maskulismus [...] als aufrichtig und sinnvoll: [...] das ursprüngliche Anliegen einer wirklichen Gleichberechtigung beider Geschlechter." - Michail A. Savvakis

DvB(R)

13.04.2012, 02:50

@ Detektor
 

Warnung vor dem Bilde

 

» Wie stellt die sich das vor? "Jungs, entweder ihr bumst bei Angela oder
» ihr verschwindet, und gelacht wird hier schon gar nicht" oder was?

Ja hörma: was stimmt denn mit dem Euter nicht?

[image]

---
[image]

RSS-Feed
powered by my little forum