Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Politik ist abstrakt und für Frauen somit relativ uninteressant

verfasst von Nihilator(R) Homepage, Bayern, 17.10.2009, 00:49

» Deshalb sind ja die ganzen Frauenquoten nötig.
» Ohne Quote hätten die Frauen selbst bei den GRÜNEN keine 50%
» Parteipöstchen und Politikermandate.

Oh, Du untertreibst. Es sind doch fast 60% meines Wissens?

» Politik ist für Frauen dermaßen uninteressant, dass die CSU nur 18% und
» die Grünen nur 35% weibliche Mitglieder haben.

Das liegt an der Diskriminierung, Immer wieder höre ich von abgelehnten Beitrittsanträgen mit der Begründung "Frauen nicht erwümscht". Ganz besonders bei der CSU! Schlimm...
*GRÖÖL*

Aber im Ernst, ist es nicht interessant, wie sehr von allem befreite Frauen in ihren Verhaltensweisen jenen unterdrückten Geschlechtsgenoss_innen im Patriarchat ähneln? Rückzug aufs Private, keinerlei Interesse für MINT... die subtilen, perfiden Beeinflussungsmethoden des Patriarchats sind ja noch sehr viel schlimmer, als ich je ahnte!

» » Wenn Du mit Sacharbeit allerdings Männerstuhlkreise ...
»
» Ganz sicher nicht!

Ich wußte, daß wir da wenig Differenzen haben. Du Rechter!! ;-)

---
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


[image]

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum