Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Es ist alles noch viel schlimmer

verfasst von Mus Lim(R) Homepage, 16.10.2009, 23:55

» Arne Hoffmann hat, wie jeder andere auch, das Recht auf eine eigene
» Meinung und auch das Recht dieselbe zu äußern.

Aber selbstverständlich!

» Andererseits halte ich das "rechts"-"links"-Schema für überholt, dies umso
» mehr als eben die Wirklichkeit dazu eine eigene "Meinung" hat.

Das ist sowas von überholt.
Ich würde die Fronten bei
* sozialistisch-staatlich (DDR 2.0) gegen freiheitlich-privat
und
* pro-feministisch/genderistisch gegen contra-feministisch/genderistisch
sehen.

» Nehmen wir einmal Sarrazins Äußerung über die "Türken" usw. Die einfache
» Antwort wäre, daß er schlicht recht hat. Die Wirklichkeit ist
» differenzierter und noch viel härter.

Ein befreundeter Türke von mir, der charakterisiert seine Landsleute so:
"Kopf leer, Tasche voll", vom mit er die intellektuelle Leere seiner Landsleute meint und ihr Hauptinteresse, dass sich hauptsächlich um Geld dreht.

» Es ist in der Tat ein kulturelles und religiöses Problem.

Viele Türken sind religiös indifferent oder gar säkular. Man sollte sich da nicht vertun und Türken mit Moslem gleichsetzen.

» In England zum Beispiel gab es eine Untersuchung über
» Einwanderer aus Indien ...

Die Inder sollen ganz gut dastehen, am Ende des Skala sollen die Pakistani stehen.

Aber ich könnte andere Länder nennen, verschiedene afrikanische Länder oder auch die DomRep.

---
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum