Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Hoffmann gegen wgvdl

verfasst von Garfield(R), 16.10.2009, 19:56

Hallo Forenbeobachter!

So wie Leute, die früher gute Beiträge geschrieben haben, verschwunden sind, so sind auch solche verschwunden, die früher schlechte Beiträge geschrieben haben. Hinzugekommen sind Leute, die heute gute Beiträge schreiben und solche, die heute schlechte Beiträge schreiben.

Ja, aber schöner wäre doch gewesen, wenn diejenigen, die hier früher gute Beiträge geschrieben haben, hier geblieben wären.

Man muss nur im Archiv suchen, da findet man jede Menge nichtssagender Beiträge oder Frotzeleien.

Richtig, vor Jahren geisterte hier z.B. gern mal ein gewisser Hannibal herum, bei dem man sich nie sicher sein konnte, ob sein Geschreibsel ernst gemeint oder nur Satire war. Sowas hat es immer gegeben und wurde dann oft auch gelöscht.

Mit der Radikalisierung hat Arne allerdings Recht.

Auch das war schon früher so. So etwa 2002/2003 gab es hier auch Leute, die z.B. darauf bestanden, Frauen grundsätzlich als Weiber zu bezeichnen, da das Wort "Frau" ja eigentlich eine besondere Ehrenbezeugung wäre. Das war zwar historisch durchaus nicht falsch, berücksichtigte aber nicht, daß die Worte "Frau" und "Weib" heute ganz andere Bedeutungen haben als noch vor 200 Jahren. Und diese Leute schwadronierten auch damals schon gern über die Höherwertigkeit des Mannes.

Die Entrechtung der Männer schreitet weiter voran. Daran regt sich kaum jemand auf, obwohl es von höchster Instanz erfolgt.

Das mag ja auf manche Piraten zutreffen, aber keineswegs auf alle, und auf Arne trifft es schon gar nicht zu.

Wenn dagegen in einem Internetforum, das die politische Bedeutung eines Lederhosenvereins besitzt, politisch extrem unkorrekte Beiträge von anonymen Usern geschrieben werden, ist die Aufregung gross.

Das allerdings stört mich ebenfalls. Man sollte generell mißtrauisch werden, wenn bei irgendeinem Thema von oben Totschweigen verordnet wird.

Die vielen Forenstreits sind doch ein Beleg für unterschiedliche Ansichten, nicht?

Was ich eigentlich meinte: Früher gab es hier mehr Leute, die linke Positionen vertraten. Ich meine damit nicht das, was Max oder die Grünen als links bezeichnen, sondern wirklich linke Positionen.

Manche hier sind natürlich froh darüber, daß diese Leute hier verschwunden sind. Ich finde das aber schade, weil einige von ihnen wirklich gute Beiträge geschrieben haben.

Arne wird wegen dieser Schelte nicht von den Femis mit offenen Armen aufgenommen werden, der Imagegewinn dürfte sehr bescheiden sein.

Ich glaube nicht, daß es ihm dabei um Imagegewinn ging.

Arne Hoffmann sollte sich übrigens auch mal von Sadomasochismus distanzieren. Zumindest von solchen Praktiken, wo die Frau den masochistischen Part übernimmt.

Das war jetzt hoffentlich ironisch gemeint.

Freundliche Grüße
von Garfield

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum