Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Frauen kümmern sich um vom Erfrierungstod bedrohte Männer.

verfasst von RTW, 07.01.2009, 17:25

Es ist zur Zeit ziemlich kalt. Brrrrrr.... Es gibt bedauernswerte Menschen, und zwar vor allem Männer, die in dieser kalten Zeit ohne Wohnung dastehen. Es wurde schon mehrfach diese rätselhafte Tatsache, dass fast alle Obdachlosen männlich sind, diskutiert.
Ein anderer interessanter Aspekt ist aber, dass es fast nur Frauen sind, die sich um die obdachlosen, vom Erfrierungstod bedrohten Männer kümmern.

Quelle:

http://www.faz.net/s/RubFAE83B7DDEFD4F2882ED5B3C15AC43E2/Doc~EF11817FDD7BA4874958B1BA1659D3819~ATpl~Ecommon~Scontent.html

Auszug:

<„Es ist so kalt, da gefriert sogar die Schnapsflasche“, ruft ein Mann mit langem grauen Rauschebart und lacht schallend. Frauen aus der Gemeinde geben das Essen aus und schmieren im Akkord Wurst- und Käsebrote. Wer mag, bekommt später ein paar Brote mit auf den Weg – als Abendessen. Der Mann mit dem grauen Bart ist in Redelaune: „Wer es geschickt anstellt, kann auch in der Hölle überleben.“>

Ich will wirklich nicht männerfeindlich sein, aber... Sprechen diese TATSACHEN nicht eine deutliche Sprache, was die selbständige Lebensfähigkeit von Männern angeht? Ich getraue es mir fast nicht zu sagen - Offensichtlich sind Männer nicht in dem Maße wie Frauen in der Lage, ihr Leben zu gestalten... Oder wie soll man das sonst interpretieren? Während Männer vom Erfrierungstod bedroht sind, schmieren ihnen Frauen die Stullen, um ihnen zu helfen (sofern sie sich überhaupt helfen LASSEN...) Das sagt wohl genug.

Gruß

Ruth (die ganz kuschlisch im Warmen bei einem Tee sitzt)

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum