Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Erbgutfälscher

verfasst von Borat Sagdijev, 04.11.2008, 02:39

Die JägerInnen nach solventem Erbgut sehen sich einer neuen Betrügermasche ausgeliefert.

Die Erbgutfälscher.

Sie erscheinen wie ein guter Fang doch der schock kommt meist erst mit der Geburt des Kindes.

Weniger als an einen werdenden smarten Kai-Pflaume Typ erinnert das Kind mit seiner sehr dunklen Hautfarbe eher an Mohammed Körömbömböla aus dem Asylantenheim der Stadt.

So wurde auch Silvia K. Opfer eines Erbgutfälschers.

„Ich wollte seinem Glück ja nur auf die Sprünge helfen und habs halt ein paar Mal mit dem abgelegten Kondom versucht, als wir schon ein bisschen getrunken hatten. Doch dieser Betrüger hat die Gummis unbemerkt durch Benutzte von seinem Schwarzafrikanischen Bekannten Mohammed Körömbömböla ausgetauscht. Als ich Ihm dann die freudige Nachricht überbrachte war er trotz seiner Ablehnung meines Kinderwunschs dann auch erfreut, das hatte ich ja auch erwartet.
Ich war auch überrascht, dass er bei der Geburt dabei war und auch Freunde von Ihm (einer sogar mit Videokamera!) dabei waren.
Für mich Brach eine Welt zusammen, als ich mein Kind das erste mal ansah.
Ich wurde gleich in die psychiatrische Abteilung des Krankenhauses verlegt in der ich ein halbes Jahr verbringen musste.

Obwohl ich jetzt mein Glück als Frau von Mohammed gefunden habe, kann ich alle Frauen nur vor solchen Betrügern warnen!“

Danke Frau K. für Ihre Offenheit!

Der Fall von Frau Silvia K. ist sicherlich kein Einzelfall.

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum