Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Der Obrigkeit ist es in aller Regel egal, was der Pöbel denkt oder sagt (OT)

verfasst von Mus Lim(R) Homepage, 14.10.2012, 01:29

» Das stimmt so schon. Sogar dann, wenn buchstäblich alles laut gedacht werden durfte. Dann hat der Obrigkeit halt alles gepaßt.

Der Obrigkeit ist es in aller Regel egal, was der Pöbel denkt oder sagt.
Es ist der Obrigkeit auch lieber, dass offen geredet wird und sie so die Stimmung im Volk nachverfolgen kann, als das Unmutsäußerungen nur heimlich getätigt werden, die man dann mühselig mit Spitzel versuchen muss herauszufinden, wenn es unterschwellig gärt ist es für die Obrigkeit wesentlich gefährlicher.

Besser ist es, dem Pöbel Ventile zu belassen, wo er sich abreagieren kann. Solange er noch das tut, was er soll, ist für die Obrigkeit alles in Ordnung.

Einen Unterschied macht es erst, wenn Kritik von einem potentiellen Konkurenten kommt, er einem gefährlich werden könnte. Das ist dann was anderes.

Man sieht es ja am Forum, die einzigen, die sich an den Äußerungen hier stören, sind unterbeschäftigte Stoffel wie Kemperle und zwangsgesteuerte Gutmenschen, die alle Welt zur PC erziehen möchte. Aber der Obrigkeit ist unser Geschreibe hier so was von schnurz, wird nicht mal als Sturm im Wasserglas wahrgenommen ...

---
Mach mit! http://wikimannia.org
Im Aufbau: http://en.wikimannia.org

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum