Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Frage zum Recht (OT)

verfasst von adler(R), Kurpfalz, 12.10.2012, 03:20

» buchstabengetreu zu befolgen sei, weil es eben ein Recht ist (Recht auf körperliche Unversehrtheit)

Es gibt universelle Menschenrechte, darüber sind sich heute überall auf der Welt alle einig, die schon mehr als ein paar Jahre den Busch verlassen haben. Oberste Priorität haben dabei das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Alles weitere ist Beiwerk und nachrangig.

Laß' es mich in einfachen Worten so erklären:
Wenn du vorhast, von Stuttgart nach Köln zu fahren, dann bleibt es dir unbenommen, einen Schlenker nach Straßburg zu machen. Hauptsache du verzettelst dich nicht dabei, behältst das Ziel vor Augen und kommst irgendwann einmal an.

Gruß
adler

---
Frauenrat der Grünen empört-Gebäudereinigung:
Männer verdienen bei Außenreinigung deutlich mehr als Frauen bei Innenreinigung.

"Benachteiligungen von Männern beseitigen ... das ist nicht unser politischer Wille" -Grüne, Ortsgruppe Goslar

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum