Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Neugierige Gegenfrage (Feminismus)

verfasst von Holger(R), 02.10.2012, 09:47

Neben unserem Musel bin wohl ich derjenige, der die meisten muslimischen- sagen wir mal 'Kontakte' hatte :-)))

...weil auch muslimische Frauen sehr anspruchsvoll sind
Das kann man wohl unterschreiben! Ich hätte sogar 'besitzergreifend' gesagt. Was die für ein Gedöns um ihr Teilchen machen, paßt auf keine Kuhhaut!
Die gute Shinta meinte, als Zweit- oder n + 1 Frau gäbe sie sich nur her, wenn der Mann sehr sehr reich und sehr sehr alt wäre und so denken an sich alle. Das Bild von der leidenden Opferlamm- Geschlitzten ist so falsch, wie es falscher nicht sein könnte!
Bei den Schiiten kommt erschwerend hinzu, daß sie die unumschränkte Domina im Hause ist und ich kenne mehr als einen, der jede nur erdenkliche Gelegenheit nutzt, um aushäusig sein zu können. Mutti gibt halt gerne den Hausdrachen und von der Sorte halst man sich freiwillig nicht mehr auf, als unbedingt sein muß. Erschütternd die Vorstellung, man hat z.B. dreie von der Sorte zu Hause: Zickenkrieg ohne Ende!

Das sagt aber nur etwas über die Paradoxie unserer Gesetzgebung aus, und nichts über den Islam.
und:
Mir sagt das nur, dass Frauen unabhängig der Religion eher zum Schmarotzerdasein neigen.

So ist es!

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum