Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Die Zusammensetzung des Deutschen Bundestages (Recht)

verfasst von Flint(R) Homepage, 20.07.2012, 14:27

Angesichts der unmenschlichen und menschenverachtenden Aktionen des Bundestages, zuletzt eine Aktion zur Legalisierung von Verstrümmelung von Jungen ist es unter anderem interessant, mal einen Blick auf die berufliche Zusammensetzung des Bundestages zu werfen:

"...Interessant wird es, wenn man sich einmal anschaut, in welchen Fachgebieten die meisten Abgeordneten zu Hause sind. Mit ganzen 153 Volksvertretern stellen dabei die Juristen den (parteiübergreifend) größten Block: Würden sie eine gemeinsame Fraktion bilden, wären sie die zweitstärkste Fraktion im gesamten Bundestag. Ebenfalls stark überrepräsentiert sind Wirtschaftswissenschaftler verschiedenstener Coleur (insbes. Betriebs- und Volkswirte): Mit 114 Mitgliedern stellen sie die zweitgrößte Akademiker-Fraktion, der mit einigem Abstand die Fraktionen der Lehrer und Pädagogen (60 Abgeordnete), der Sozialwissenschaftler (36 Abgeordnete) und der Politologen (34 Abgeordnete) folgen."

[image]

"Vergleichsweise unterbesetzt ist die naturwissenschaftliche Gruppe: acht Biologen, sieben Mathematiker, vier Physiker, zwei Chemiker sowie ein Geologe tummeln sich im Plenum - immerhin aber auch 17 Mediziner und 27 Ingenieure. Informatiker finden sich gar nur drei (ein FDPler und zwei SPDler) - möglicherweise ein Erklärungsansatz für die vielen fachlich fragwürdigen Ansätze zur Internet-Gesetzgebung, mit denen sich auch die Blogosphäre in den vergangenen Jahren ja recht intensiv befasst hat."

Weiter...

Flint

---
[image]
---
Der Maskulist
---
Familienpolitik

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum