Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Der Frauen-Media-Turm und die Gelder. (Allgemein)

verfasst von adler(R), Kurpfalz, 04.07.2012, 16:04

» Aber lest selber :

Jens Blecker lässt nicht locker. Seit 1/2 Jahr recherchiert er über Steuergelder, die in den Frankfurter FrauenMediaTurm geflossen sind und deren Verwendung. Eines hatte er schon im Februar herausbekommen: Alice Schwarzer wird nicht an Altersarmut leiden!

Alice Schwarzer : Der Mantel des Schweigens
http://iknews.de/2012/06/29/alice-schwarzer-der-mantel-des-schweigens/

Bereits beim einfachen Überfliegen der Wirtschaftspläne des FMT, klingeln bei jedem Menschen der das einfache Einmaleins beherrscht die Alarmglocken, wir berichteten Seinerzeit [1] Alice Schwarzer : Die eine Millionen Euro Frage über die Unstimmigkeiten.

Wirft man einen Blick in die beim Bundesanzeiger veröffentlichten Bilanzen der Emma, wird sehr schnell klar, Frau Schwarzer wird nicht an Altersarmut leiden. Gut 1.000.000 Euro sind dort als Pensionsrückstellungen eingebucht.

Kommen wir nun jedoch zum Kern zurück. Einige Dinge sind wirklich erstaunlich. Seinerzeit fragte ich bei der Pressestelle des BMFSFJ nach, ob es für die von Ministerin Schröder so großzügig angebotenen Fördermittel überhaupt einen Antrag gab.
Die erste Korrespondenz mit dem persönlichen Pressesprecher von Frau Schröder – Herrn Steegmanns – lief sehr zügig und er antwortete von seinem Blackberry aus Wien. Leider bekam ich anstatt einer einfachen Antwort auf meine Frage, nur ausweichende nichtssagende Aussagen.

Es scheint, als wäre es politisch nicht gewollt, dass jemand nachfragt, was mit den Steuergeldern passiert. Auch in einem Anderen Ministerium hüllt man sich in Schweigen, wenn es um Fördermittel und Frau Schwarzer geht. Das Projekt FMT-Visuell. Beim BMBF sitzt man meine Anfragen im Augenblick einfach aus.

Gibt es dort tatsächlich wie einige böse Zungen behaupten Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit Bettina Flittner? Laut Recherchen im Internet soll Alice Scharzer seinerzeit liiert gewesen sein mit dieser Dame. Genau um diesen Behauptungen den Wahrheitsgehalt zu entnehmen, benötige ich den Rechenschaftsbericht. Sollte alles korrekt abgelaufen sein, warum wird dann so ein Geheimnis daraus gemacht?

[1] Alice Schwarzer : Die eine Millionen Euro Frage
http://iknews.de/2012/02/03/alice-schwarzer-die-eine-millionen-euro-frage/

Welche Verbindung gibt es zum Beispiel zwischen der von Frau Schwarzer herausgegebenen Zeitschrift Emma und der gemeinnützigen und mit öffentlichen Mitteln unterstützten Stiftung FrauenMediaTurm?

Eine von der Menge der Medien her ungefähr gleich große, jedoch von der Frequenz wesentlich besser besuchte Bibliothek verursacht nicht einmal halb so hohe Kosten. Wieder Fragen über Fragen.

Inklusive des Merchandising, wie beispielsweise Postkarten etc, werden hier als Einnahmen 1500,- Euro pro Jahr angegeben. Gingen wir also davon aus, dass es über das Jahr 300 Personen gibt, die dort entsprechende Recherchen durchführen, wäre das im Schnitt eine Person pro Tag.

[Die Rechnung stützt sich auf die Eintrittsgelder: 5 €/Besuch, ab dem dritten Besuch 3 €]
Die fixen Lohnkosten hierzu betragen dem selben Dokument nach 155.000,- Euro, womit also eine Recherche nur in den Lohnkosten mit 516,- Euro zu Buche schlagen würde.

Gruß
adler

---
Frauenrat der Grünen empört-Gebäudereinigung:
Männer verdienen bei Außenreinigung deutlich mehr als Frauen bei Innenreinigung.

"Benachteiligungen von Männern beseitigen ... das ist nicht unser politischer Wille" -Grüne, Ortsgruppe Goslar

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum