Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Marxismus = Feminismus (Bildung)

verfasst von GleichberechtigungsGegner, 26.06.2012, 12:52

Du hast überhaupt nichts begriffen und läufst deshalb den Marxisten hinterher ohne es zu merken.

Warum wohl sind ALLE führenden Feministinnen auch gleichzeitig Marxistinnen und waren in der KP oder in marxistischen Organisationen?

Feminismus ist einfach der "zweite Weg" um letztlich den Marxismus durchzusetzen. Ob man sagt: "Mann und Frau sind gleich(berechtigt)" oder "Alle sind gleich" - es ist und bleibt ein und dasselbe und dient nur dazu die feministische Ideologie durchzusetzen.

Doch die Natur zeigt eben deutlich, daß Mann und Frau vollkommen UNGLEICH sind und Ungleiches muß eben zwingend ungleich behandelt werden - gleiche Rechte kann es NUR unter Gleichen geben.

Und solange Männer keine Kinder bekommen, solange sind Mann und Frau völlig ungleich und solange ist "Gleichberechtigung" nur ein trojanisches Pferd auf das einige Dummies reinfallen.

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum