Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Personenkult (Bildung)

verfasst von Lentze, 23.06.2012, 13:17

» Savvakis hat nun mal (und tut es immer noch mit herausragender Präzision)
» hervorragende Gedanken zum Thema geäußert. Warum soll das nicht genutzt
» werden?

Pardon, darum geht es mir gar nicht.

Erinnere dich bitte an diesen Thread. Wir haben die Chance, etwas zu erreichen, am ehesten dann, wenn wir aus dem Gehäuse herausgehen und uns der Diskussion stellen. Hadmut Danisch hat das versucht, ich auch, und Savvakis tut es auch.

Darum geht es. Natürlich kann mein Einwand, auf den du Bezug nimmst, leicht den Eindruck erwecken, hier würde rivalisiert. Damit muß ich leben.

Es kommt darauf an - ich sage es noch einmal - sich die Fähigkeit anzueignen, das vorzutragen, was man selber vertritt und verantworten kann (sofern man einen eigenen Standpunkt hat).

Ob jemand anders das auch schon gesagt hat, das interessiert die Gesellschaft, in der man vorträgt, dann nicht. Du bist auf dich selbst gestellt, wenn es darauf ankommt. Kennst du die Situation?

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum