Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Hinweis (Bildung)

verfasst von Zecke24, 21.06.2012, 14:14

Manchmal denke ich, dass einige noch im Mittelalter leben. Da wird giftzwergartig an irgendwelchen historischen Hierarchien festgehalten, die scheinen in diesen Gedankenwelten förmlich verankert zu sein.

Ich bin kein Feminist, um Himmels Willen nicht, und ich habe auch kein Problem, dass Mann und Frau gleiche Rechte und daraus resultierend gleiche Pflichten haben. Darum, nur darum geht es doch! Der Satz: "Gleichberechtigung nicht nur für Frauen!" attestiert doch einen katastrophalen Zustand, den wir ganz sicher abändern wollen. Ich persönlich will weder unter, noch über einer Frau stehen, denn ich sehe das als Partnerschaft an. Und Partner sind auf gleicher Höhe.

Ein Pudel ist Manifold deswegen überhaupt nicht, auch würde ich die Welt nicht einfach in "schwarz/weiß" kategorisieren, denn dazu sind die Probleme der Männer respektive die gesellschaftlichen Probleme viel zu vielschichtig.

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum