Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Auch z.B. Max Planck glaubte entschieden an etwas "Eingebildetes" (Allgemein)

verfasst von MannPassAuf, 13.06.2012, 16:46

» Zwischen Wissenschaft und Religion vermittelt absolut nichts. Man kann
» entweder wissenschaftlich tätig sein oder an etwas Eingebildetes glauben.

Du bist bemerkenswert ungebildet. Und hast einen Tunnelblick.

"Es ist der stetig fortgesetzte, nie erlahmende Kampf gegen Skeptizismus und Dogmatismus, gegen Unglaube und gegen Aberglaube, den Religion und Naturwissenschaft gemeinsam führen, und das richtungsweisende Losungswort in diesem Kampf lautet von jeher und in alle Zukunft: Hin zu Gott!"

(Max Planck: "Vorträge und Erinnerungen", 8. Auflage 1965, Seite 333)

Das war nur einer unter vielen Wissenschaftlern!

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum