Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Wie und warum der Staatsfeminismus das Patriarchat inszeniert (Allgemein)

verfasst von Michael(R) Homepage, 13.06.2012, 14:20

In Teil III ihrer Abhandlung über das Patriarchat schließt Dr. habil. Heike Diefenbach den argumentativen Bogen. Sie zeigt, welcher Zweck dem Patriarchat im Rahmen des Staatsfeminismus zugewiesen wird und wie sich dieser Zweck nahtlos mit dem Versuch, die als rationale, böse und kompetitive und männlich angesehene Gesellschaft in eine emotionale, liebe, treudoofe und weibliche Gesellschaft umzubauen, mit den Phantasien vom Urkommunismus trifft, wie sie Friedrich Engels geträumt hat und wie sie bis heute nachwirken.

http://sciencefiles.org/2012/06/13/patriarchat-iii-wie-und-warum-der-staatsfeminismus-das-patriarchat-inszeniert/

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum