Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

„Maskulinisten dominieren nur im Netz“ (Allgemein)

verfasst von attatroll, 27.05.2012, 02:28

http://www.taz.de/Forscher-ueber-Maennerbewegung/!93994/

ein taz-artikel

@ Oestreich
Nicht Männer, Frauen sind in der Politik überrepräsentiert, gemessen an ihrem parteipolitischen Engagement ausgedrückt in ihrem Mitgliederanteil.
Und: wenn es um „arme Jungs“ geht da schlägt den meisten Frauen ihre viel gerühmte Empathie unverhohlen um in schadenfrohe Bigotterie und Süffisanz.
@Gesterkamp
Warum kann man die Jungs nicht in Ruhe Fußball spielen lassen? Warum wird in totalitaristischer Manier mit aller Gewalt und gegen jede Empirie weiter versucht Jungen umzuerziehen? Das einzige messbare Resultat ist, dass die Menge Metylphenidat mit denen ganz überwiegend Jungen zugedröhnt werden seit 1990 um das 60(!)fache in der BRD und gar das 100fache in den USA anstieg. Wenn ein Junge sich par tout nicht gender-mainstreamen lassen will, dann bekommt er halt das Etikett „ADHS“ aufgedrückt und wird psychopharmakogen ruhig gestellt: die schöne neue Gender-Welt ist wieder in Ordnung.

ein kommentar

von mir-nicht durch gelassen

trollige kommentare werden durchgelassen

bin auch selbst schon trollig "verewigt"

fazit:
die femaschstInnen haben Acht: sie schauen bereits genau hin_propagandistisch

sollte jeder mann auch tuen: ernsthaft handeln

perspektivisch:
R.O.M.
resistance.of.men

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum