Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Gleichwertigkeit, Gleichberechtigung, Gleichverpflichtung und Gleichbehandlung im Maskulismus

verfasst von Narrowitsch(R), Berlin, 19.03.2012, 18:39

» Da vereinzelt Missverständnisse in Bezug auf diese Begriffe kursieren:

Danke für die Belehrung.

» Gleichwertigkeit bedeutet somit im Maskulismus,

Woher nimmst Du diese Gewissheit?

» Gleichberechtigung heisst somit nicht, dass alle Menschen immer und
» überall automatisch die gleichen meritokratischen Rechte besitzen müssen
» oder sollen, sondern dass man es ihnen allen gleichmässig gewährt, nach
» gleichen Massstäben gleiche Rechte zu erarbeiten und zu besitzen.[/b][/i]

Ganz dünnes Eis. Wie erarbeitest Du Dir das Recht auf Leben? Welche Pflicht muss ich auf mich nehmen um mir das Recht auf menschliche Würde zu verdienen?

Meritokratie- ein interessantes Feld. Würdet Du Dich im Gebrauch des Konjunktivs üben, wären Deine Ausführungen der Diskussion wert.

Aber immerhin: Du wagst Dich an theoretische Überlegungen,nicht jedermanns Sache.

[image]

---
Extemplo simul pares esse coeperint, superiores erunt-

Den Augenblick, sowie sie anfangen, euch gleich zu sein, werden sie eure Herren sein.

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum