Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Fehlqualifikation ist das Schicksal der modernen Frau

verfasst von Borat Sagdijev(R), 20.01.2012, 14:52

» Zitat: "Übrigens: Ein Studium kostet durchschnittlich 30.000 Euro. Das
» zahlt zunächst einmal der Staat. Aber er hofft darauf, dieses Geld
» zurückzubekommen, später, wenn aus den Studierenden Steuerzahler geworden
» sind. Eine Hausfrau mit Hochschulabschluss indes zahlt keinen
» einzigen Cent zurück. Wie wäre es denn, wenn alle Männer, die gern eine
» Hausfrau möchten, die 30.000 Euro direkt ans Finanzamt überweisen?"
» Hat die noch alle Tassen im Schrank?

Das ist die akademische Mitgift : 30K EUR Soll.
Sinnvoller wäre wenn Jeder seine Ausbildung selbst bezahlt, und nur ein Darlehen dafür bekommt.

Damit wollte eine Akademikerin mit solch einer "Mitgift" keiner als Hausfrau, die soll Arbeiten bis zum Burnout.
Es wäre der beschleunigte Untergang der bestein...äh.ausgebildetsten Frauengeneration.
Was hat die auch sinnlos Zeit im Studium vertrödelt? Die Eizellen werden nicht jünger.

In die Hausfrauenschule und dann auf den Heiratsmarkt.
Und wenn unbedingt Studium, dann komplett selbstzahlen mit staatlichem Darlehen.
Der Staat ist doch nicht der Weihnachtsmann mit unendlich magisch göttlichem Reichtum, der muss mit anderen Staaten wirtschaftlich konkurrieren und wird von allen finanziert.

---
Afrika hat Korruption?
Deutschland ist besser, es hat Genderforschung und bald eine gesetzlich garantierte Frauenquote.

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum