Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

KRITIK AN AMENDT GELÖSCHT

verfasst von Roslin(R), 26.12.2011, 16:32

» Wikipedia ist ein offenes Projekt und Veränderungen erreicht man
» entsprechend indem man sich einbringt! Also meldet Euch an und diskutiert
» mit, z.B. auch unter "Bildungsbenachteiligung", wo eine von mir verbesserte
» Version zu "Geschlecht" zur Diskussion steht.

"Einbringen" bedeutet oft, sich auf Löschdiskussionen einlassen, Koalitionen/Seilschaften gegenüberzustehen, die ideologisch widerstreitende Ansichten verfechten und nicht selten, s. Löschdiskussiion "Maskulismus", setzt sich nicht das bessere Argument, sondern die besser vernetzte, intrigantere Fraktion durch.

"Einbringen" bedeutet oft genug, Parteipolitik machen zu müssen. Ich habe dazu keine Lust.

Aber Respekt, wenn Du Dich dieser Mühe unterziehst.

So oder so ersetzt Wikipedia kein gutes Lexikon mit einer fachlich hochkompetenten Redaktion.

Dort ist eben jeder Fachmann und die meisten Fachleute gibt es im deutschsprachigen Raum offenbar in Anarchowohnküchenkollektiven, die von Hartz-IV leben, jede Menge Zeit haben, ihre Ideologie als "Stand der Wissenschaft" durchzudrücken in endlosen Löschdiskussionen, bestens bekannt/befreundet/verbandelt mit Moderatoren, die parteiisch agieren.

Offen ist das Projekt nun wirklich nicht. Offen manipulierbar schon.

Ich bevorzuge bei umstrittenen Themen die englische Wikipedia, weil dort die Länderbasis viel breiter ist, die Manipulationseinflüsse vielfältiger, sich gegenseitig mehr ausbalancierend als im deutschen Sprachraum, wo rot-grüne Ansichten eindeutig dominieren.

Auch die englische Wikipedia ist relativ linkslastig, aber wesentlich weniger massiv als die deutsche, die auf manchen Feldern (Intelligenzforschung, Genetik) kaum brauchbar ist, eher politisch korrekter Abladeplatz für Ideologiemüll der Sozialismen der letzten 50 Jahre als sachlich informierendes Lexikon.

Ansonsten empfehle ich die Encyclopedia Britannica.

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum