Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Mutter und Vater werden abgeschafft

verfasst von sonnenlilie, 15.10.2011, 22:46

Auf britischen Antragsformulare für einen Pass wird das Feld Mutter und Vater durch Eltern1 und Eltern2 ab kommenden Jahr ergänzt, wie die BBC berichtet. Begründung, diese Änderung soll die "Eltern" gleichen Geschlechts berücksichtigen. Ausserdem soll es kein Feld mehr für das Geschlecht geben, damit die Personen die Transgender sind nicht angeben müssen, ob sie eine Frau oder ein Mann sind.

Gruppen welche die Rechte von Schwulen und Lesben vertreten beklagten bisher, die Formulare der Behörden wären diskriminierend. Sie haben sich mit ihrer Forderung zu einer Änderung durchgesetzt. Aber Gruppen welche die Werte der Familie fördern sagen, mit dieser neuen Definition würde die natürliche Mutter- und Vater-Rolle untegraben.

Sam Dick, ein führendes Mitglied der Schwulengruppe Stonewall begrüsst die Anpassung und sagte: "Diese Änderung reflektiert die Realität des modernen Lebens von Familien." Norman Well, Direktor der Family Education Trust sagte im Gegensatz dazu: "Von Eltern1 und Eltern2 zu sprechen verunglimpft Väter und Mütter."

"Väter und Mütter sind nicht austauschbar, sondern haben bestimmte wichtige Rollen in der Sorge und Entwicklung ihrer Kinder."

Eine ähnliche Änderung wurde bereits in den USA in diesem Jahr eingeführt.

Dieser Trend, die Geschlechter aufzuheben, geht schon länger und wird von der EU gefördert. Vergangenes Jahr hat das Europäische Parlament eine Broschüre herausgegeben in der empfohlen wurde, die Nutzung der Bezeichnungen "Frau" oder "Fräulein", "Missus" und "Miss", "Madam" und "Mademoiselle", "Seniora" und "Seniorita" aufzugeben. In den Augen der EU ist die Nutzung dieser Wörter diskriminierend gegenüber Frauen, weil es ihre sexuelle Identität aufzeigt.

Sehr merkwürdige Begründung, wo doch die meisten Frauen selber auf diese Bezeichnungen bestehen. Wie soll man sie dann nennen? "Sehr geehrte Person Anita Müller..." Aber dann werden sich die Vornamen auch noch ändern müssen, denn daraus geht ja auch das Geschlecht hervor. In Zukunft wird es wohl geschlechtslose Vornamen geben und die bisherigen "diskriminierenden" verschwinden.

Eine seit Jahrtausende traditionelle Verwendung von Bezeichnung der Geschlechter in allen Sprachen und mit Namen wird plötzlich durch die politische Korrektheit der heutigen Zeit verworfen und ein künstliches Neutrum geschaffen. Völlig pervers und abstrus.

Für mich ist das Gender-Wahn, wenn Behörden Neutrum-Menschen anerkennen.

Dann muss die deutsche Sprache zum Beispiel völlig umgekrempelt werden und der Artikel vor den Nomen (Moment das ist jetzt wieder männlich), das Artikel muss es nun heissen, gibt es nicht mehr, denn Deutsch ist eine Artikelsprache. Ab sofort schreiben wir nur noch sächlich, das Berg, das Hund, das Mensch ... die und der gibts nicht mehr. Idiotisch!

Aber so wollen es die Vetreter der Neuen Weltordnung, wie ich in meinem Artikel "Der grosse Plan: Was sie mit uns vorhaben" aufzeigte. Bereits 1969 verkündete Dr. Day, nationaler medizinischer Direktor der von Rockefeller gesponsorten „Planned Parenthood“ oder Organisation für geplante Elternschaft:

"Es wird alles gemacht, damit die Familie nicht mehr zusammen bleibt. Die Frauen sollen arbeiten und immer mehr Menschen bleiben alleinstehend. Kinder werden als Babys bereits von der elterlichen Erziehung entfernt und politisch korrekt indoktriniert. Den jungen Mädchen wird als Vorbild nicht mehr die Familie und die Erziehung der Kinder vorgegeben, sondern sie sollen Leistung erbringen und eine „Karriere“ verfolgen. Mädchen wird erzählt, sie müssen genau so sein wie Jungs, und umgekehrt. Man will den geschlechtslosen Menschen, das Neutrum erzeugen. Frauen sollen maskuline Mode tragen, wie Hosen, und Männer sich immer femininer geben. Stichwort, Transsexuelle."

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/10/mutter-und-vater-werden-abgeschafft.html

Hoffentlich geht die EU und der Euro bald vor die Hunde.
Dazu noch alle Feministen, Sozialisten und deren lila Pudel.
Oh Gott steh uns bei.

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum