Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Scientology ist durchgegendert

verfasst von Trennungskind34(R), Düsseldorf, 01.04.2010, 23:29

gerade in SpOn gefunden:

http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,686829,00.html

[...] Schwer zu sagen, wo der medial umtriebige TV-Geistliche gedanklich gerade unterwegs war; vielleicht wähnte er sich ja in einer Talkshow zur Missbrauchsdebatte. Auf jeden Fall gab Fliege dem Scientology-Öffentlichkeitsarbeiter Jürg Stettler mit seiner instinktiven Einlassung zum angeblichen Machismo eine wunderbare Vorlage, um das von ihm vertretene Unternehmen als Vorreiter der Gleichberechtigung darzustellen: Alle "Kirchen" von Scientology in Deutschland, so Stettler siegesgewiss, würden nämlich von Frauen geleitet.

Und wie sei das Verhältnis von Mann und Frau denn nun wirklich bei Scientology, wollte Moderator Frank Plasberg wissen: Fifty-fifty, so Sabine Riede, Mitarbeiterin der Sekteninfo NRW. Nein, über den Macho-Vorwurf lässt sich Scientology beim besten Willen nicht diskreditieren.
[...]

Wo Manipultation und Blenderei zu Hause ist, da wollen Frauen gerne führen.

Ich kann gar nicht so viel lachen, wie ich kotzen möchte.

Thread schreibgesperrt
 

gesamter Thread:

RSS-Feed
powered by my little forum