Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 2 - 21.05.2006 - 25.10.2012

233.682 Postings in 30.704 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

log in |

Mirko(R)

01.11.2009, 20:03
 

Ukrainische Musterung

Thread schreibgesperrt

Wie Männer in der Ukraine gemustert werden: Demütigend:

http://gaywest.wordpress.com/2009/11/01/die-nackte-kanone/

---
Wer gegen Monster kämpft, muss achtgeben, nicht selbst zum Monster zu werden - Nietzsche

Oliver(R)

01.11.2009, 20:08

@ Mirko

Ukrainische Musterung

 

» Wie Männer in der Ukraine gemustert werden: Demütigend:
[image]

2.) Der Dienst beim Militär ist oftmals peinlich und erniedrigend

3.) Sexismus unterliegt der Deutungshoheit von Frauen (1): Der Zwang zum Militärdienst nur für Männer stellt auch in der Ukraine keine Benachteiligung von Männern dar.

4.) Sexismus unterliegt der Deutungshoheit von Frauen (2): Eine Musterung in dieser Form von Frauen durch Männer wäre nicht durchführbar, ohne dass Alice Schwarzer einen Hungerstreik initiieren würde.

---

Liebe Grüße
Oliver


[image]

Mustrum

01.11.2009, 20:18

@ Mirko

Ukrainische Musterung

 

» Wie Männer in der Ukraine gemustert werden: Demütigend:
»
» http://gaywest.wordpress.com/2009/11/01/die-nackte-kanone/

Genau so wurde ich auch gemustert. :)

Nicht, dass ich ein generelles Problem damit gehabt hätte, nackt vor 2 Frauen zu stehen, die mir an die Klöten fassen wollen (mit so einer Grundhaltung brächte man sich einfach um zu viele interessante Erfahrungen), aber:

- die Frauen sollte man sich dann schon selbst aussuchen dürfen
- andersrum wäre das völlig undenkbar und mit der Menschenwürde nicht zu vereinbaren

Man stelle sich nur mal vor, jede 18-jährige Frau MÜSSTE sich von 2 wildfremden Männern zwischen die Beine greifen lassen... ohauerha.

HerrClaus(R)

01.11.2009, 20:30

@ Mustrum

Ukrainische Musterung

 

Ich habe die Musterung verweigert, aber nicht deshalb, ich ziehe mich lieber vor Frauen aus als vor Männern, letztes macht mich nämlich überhaupt nicht geil, das andere gelegentlich...

Grüße
HerrClaus

Drakon(R)

01.11.2009, 20:50

@ Oliver

Ukrainische Musterung

 

» » Wie Männer in der Ukraine gemustert werden: Demütigend:
»
» [image]
»
» 2.) Der Dienst beim Militär ist oftmals peinlich und erniedrigend
»
» 3.) Sexismus unterliegt der Deutungshoheit von Frauen (1): Der Zwang zum
» Militärdienst nur für Männer stellt auch in der Ukraine keine
» Benachteiligung von Männern dar.
»
» 4.) Sexismus unterliegt der Deutungshoheit von Frauen (2): Eine
» Musterung in dieser Form von Frauen durch Männer wäre nicht
» durchführbar, ohne dass Alice Schwarzer einen Hungerstreik
» initiieren würde.

Rofl ...
Alice Schwarzer und Hungerstreik.
Das würde ne unendliche Geschichte.
Die hätte Reserven für die nächsten 100 Jahre.

---
Das menschliche Gehirn hätte sich ohne die biologische Zweiheit der Geschlechter niemals so weit entwickelt, dass es sogar Theorien wie jene ersinnen konnte, diese Zweiheit sei ein "soziales Konstrukt"
(Michael Klonovsky)

Roslin(R)

01.11.2009, 21:02

@ Mirko

Nutzvieh, Schlachtvieh,

 

» Wie Männer in der Ukraine gemustert werden: Demütigend:
»
» http://gaywest.wordpress.com/2009/11/01/die-nackte-kanone/
Männer werden so gemustert, weil man sie so mustern kann, weil sie es hinnehmen, weil sie eben nicht in den Hungerstreik treten.
Das muss sich ändern.
Verweigerten Rekruten diese Fleischbeschau auf Schlachttauglichkeit durch Frauen, es gäbe sie nicht.
Allerdings, die durch Männer ist im Prinzip auch nicht besser.
Solange es als normal angesehen wird, dass Männer benutzt werden dürfen für "höhere" Zwecke, ohne sich sonderlich um ihr Wünschen und Wollen zu bekümmern, solange wird man Männer so behandeln, als nützliche Idioten, als Nutzvieh.
Weil man sie so behandeln kann.
Männer und Frauen behandeln Männer so.

Wladimir

01.11.2009, 21:46

@ Roslin

Deutsche Musterung

 

» » Wie Männer in der Ukraine gemustert werden: Demütigend:
[image]

Ich wurde auch so (ähnlich) gemustert, in Bad Kreuznach. Da waren allerdings neben den Frauen in "weißen Westen", noch einige Männer in "weißen Westen" dabei. Das war, Demütigung und Vergewaltigung, als ich mir von denen in den Arsch fingern lassen musste und von denen an die Klöten gepackt bekam.

In der Zeit der Gleichberechtigung sollten wir nun die ganzen alten Emanzen vorknöpfen und öffentlich von alten bärtigen Pudeln das Arschloch befingern lassen und öffentlich den Mittelfinger - bis zum Anschlag - in die gammeligen Fotzen stecken lassen mit dem Spruch: "Und jetzt husten". Sogenannte "Auslandseinsätze" dürfen nur noch Frauenbeteiligung haben, damit die Gleichstellung auch langsam auf den Kriegsgräberstätten einzug findet. Würde mich - für die Gleichstellung - echt freuen.

Der Faschisten-Feminismus ist wegen der Behauptung des "Ausgleichs wegen Schwangerschaft" Schuld daran, dass Männer immernoch Zwangsdienst machen müssen. Dass Väter und Mütter die Söhne verlieren, sowie Ehegattinnen zu Witwen gemacht werden und Kinder zu Waisen.

HerrClaus(R)

01.11.2009, 22:54

@ Wladimir

Deutsche Musterung

 

» Ich wurde auch so (ähnlich) gemustert, in Bad Kreuznach. Da waren
» allerdings neben den Frauen in "weißen Westen", noch einige Männer in
» "weißen Westen" dabei. Das war, Demütigung und Vergewaltigung, als ich mir
» von denen in den Arsch fingern lassen musste und von denen an die Klöten
» gepackt bekam.

Und warum hast Du das mitgemacht, bist Du ein Feigling?

Grüße
HerrClaus

Isegrim

01.11.2009, 23:35

@ HerrClaus

Mit 18? Natürlich. Damals wußte ich noch nichts von der Welt - oT

 
[ kein Text ]
Wladimir

01.11.2009, 23:39

@ HerrClaus

Deutsche Musterung

 

» Und warum hast Du das mitgemacht, bist Du ein Feigling?

Mein Vater ist wegen einer Banalität ausgemustert worden, hatte also keine Erfahrungen, meine Mutter hat gesagt, dass ich beim Bund noch mal Manieren beigebracht bekomme. Von zu Hause aus hatte ich also keine Rückendeckung hinsichtlich Verweigerung erwarten können.

Bei der Musterung wurde ich dann erpresst und mit üblen Konsequenzen (Haft usw.) bedroht. Das war noch die Zeit vom kalten Krieg. Was hat da ein 18-jähriger entgegenzusetzen?

Heut zu Tage würd ich mich nicht mehr "öffentlich" ausziehen. Ich würde fragen, ob ich nicht mit der "Dame" in ein Nebenzimmer gehen könnte, dann würde ich nur darauf warten von der am Sack angefasst zu werden. Bei dem ersten Kontakt, der ersten Berührung würde ich der Fotze derart eins in die Fresse zimmern, dass deren Zähne wie die Perlen einer zerrissenen Perlenkette auf dem Boden rumprasseln würden, anschliepend würde ich Strafantrag wegen versuchter Vergewaltigung stellen.

guest(R)

Niedersachsen,
02.11.2009, 00:33

@ Mirko

Ukrainische Musterung

 

Das Foto war uebrigens auch auf der Spiegel-Startseite als "Bild des Tages".

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,658394,00.html

Wird wirklich Zeit fuer Frauenwehrpflicht. Dann selbstverstaendlich auch mit oeffentlich bebilderter Musterung.

MfG

Wladimir

02.11.2009, 01:12

@ guest

Ukrainische Musterung

 

» http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,658394,00.html
»
» Wird wirklich Zeit fuer Frauenwehrpflicht. Dann selbstverstaendlich auch
» mit oeffentlich bebilderter Musterung.

Das kann man nur bekräftigen und hinzufügen, dass hier vor kurzem in einem Strang eindrücklich thematisiert wurde, warum die "Pflicht" nur für Frauen gelten muss.

Warum das mit dem "nur Frauen in den Auslandseinsatz" so ist, erkennt man u.a. an ajk´s Beitrag, aus dem obigen Strang, der recht treffend formuliert ist (letzter Absatz):
"... Wer auch immer einen Krieg anfängt, wenn aus GenderGründen Frauen in der Armee sind, hau ich mich auf die Seite der anderen ...".

Wladimir

02.11.2009, 01:16

@ Wladimir

Ergänzung:

 

» "... Wer auch immer einen Krieg anfängt, wenn aus GenderGründen Frauen
» in der Armee sind, hau ich mich auf die Seite der anderen ...".

O-Ton: ... mit in der Armee ...

Nihilator(R)

Homepage

Bayern,
02.11.2009, 02:01

@ Wladimir

Deutsche Musterung

 

» In der Zeit der Gleichberechtigung sollten wir nun die ganzen alten
» Emanzen vorknöpfen und öffentlich von alten bärtigen Pudeln das Arschloch
» befingern lassen und öffentlich den Mittelfinger - bis zum Anschlag - in
» die gammeligen Fotzen stecken lassen mit dem Spruch: "Und jetzt husten".

Du drückst Dich gewohnt kraß und bedingt zustimmungswürdig aus, aber hier hast Du das absolut korrekte Gegenstück beschrieben. Auch zu meiner bodenlos erniedrigenden Musterung in blutjungem Alter (heute wäre das mit mir nicht mehr machbar).
Bleibt mir nur zu erwähnen: das ganze mehr oder weniger sehenswerte Schauspiel (je nach persönlicher Ekelgrenze) natürlich nur mit Gummihandschuh bzw. wenigstens Gummifingerling.


Übelkeit UND diebische Freude -
nihi

---
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


[image]

HerrClaus(R)

02.11.2009, 10:45

@ Isegrim

Mit 18? Natürlich. Damals wußte ich noch nichts von der Welt

 

Ich habe trotzdem nicht gemacht...

Es herrscht an Mangel an Zivilcourage in diesem Land, manchmal neigt sie auch dazu in die falsche Richtung zu gehen...

Grüße
HerrClaus

HerrClaus(R)

02.11.2009, 10:48

@ Wladimir

Deutsche Musterung

 

» » Und warum hast Du das mitgemacht, bist Du ein Feigling?
»
» Mein Vater ist wegen einer Banalität ausgemustert worden, hatte also keine
» Erfahrungen, meine Mutter hat gesagt, dass ich beim Bund noch mal Manieren
» beigebracht bekomme. Von zu Hause aus hatte ich also keine Rückendeckung
» hinsichtlich Verweigerung erwarten können.

Na und, nichts weiter als Ausreden...

» Bei der Musterung wurde ich dann erpresst und mit üblen Konsequenzen (Haft
» usw.) bedroht. Das war noch die Zeit vom kalten Krieg. Was hat da ein
» 18-jähriger entgegenzusetzen?

Ein klares: "Nein, da mache ich nicht mit, macht Euren Scheiß onhe mich."

Ich bin Ende der 60'er geboren und habe trotzdem nicht gemacht, als 18-jähriger.

» Heut zu Tage würd ich mich nicht mehr "öffentlich" ausziehen.

Das geht mir am Arsch vorbei, der Zwangsdienst ist das was mich damals wie heute erzürnt hat.

Grüße
HerrClaus

Expatriate(R)

Homepage

Süd-Ost-Asien,
02.11.2009, 12:08

@ Wladimir

Deutsche Musterung

 

» In der Zeit der Gleichberechtigung sollten wir nun die ganzen alten
» Emanzen vorknöpfen und öffentlich von alten bärtigen Pudeln das Arschloch
» befingern lassen und öffentlich den Mittelfinger - bis zum Anschlag - in
» die gammeligen Fotzen stecken.....

Wuerdest Du das freiwillig machen???? Ist ja ekelhaft.
Soviel koennten die mir garnicht bezahlen als dass ich das machen wuerde.
Und was ich befingere suche ich mir immer noch selbst aus.

Cheers!

Expatriate(R)

Homepage

Süd-Ost-Asien,
02.11.2009, 12:16

@ guest

Frauen Musterung

 

» Wird wirklich Zeit fuer Frauenwehrpflicht. Dann selbstverstaendlich auch
» mit oeffentlich bebilderter Musterung.

95% von denen wuerde ich garnicht nackt sehen wollen.
Und der Musterungs-Arzt, der das macht,
kriegt der sowas wie Schmutz-Zulage dann oder so?

Oder Gefahren-Zulage? Weil, ich stell mir vor, das geht einem auf Dauer ganz schoen aufs Gemüt, wenn man den ganzen Tag gezwungenermassen irgendwelche Tussen untersuchen muss.

Gott sei Dank bin ich Ingenieur.

Cheers!

adler(R)

Kurpfalz,
02.11.2009, 14:28

@ Wladimir

Deutsche Musterung

 

» » Und warum hast Du das mitgemacht, bist Du ein Feigling?
»
» Mein Vater ist wegen einer Banalität ausgemustert worden, hatte also keine
» Erfahrungen, meine Mutter hat gesagt, dass ich beim Bund noch mal Manieren
» beigebracht bekomme. Von zu Hause aus hatte ich also keine Rückendeckung
» hinsichtlich Verweigerung erwarten können.
»
» Bei der Musterung wurde ich dann erpresst und mit üblen Konsequenzen (Haft
» usw.) bedroht. Das war noch die Zeit vom kalten Krieg. Was hat da ein
» 18-jähriger entgegenzusetzen?
»

Stand schon in der Vorladung. Nebst möglicher Vorführung durch Polizei. Wehrpass aufheben, wichtiges Dokument. Umzug melden! usw.usf.

Die später geborenen können sich das gar nicht mehr vorstellen.
Damals gab es kaum Verweigerer. Und wenn, waren sie Drückeberger. Sie wurden ins Kreiswehersatzamt geladen und dort einer strengen Befragung unterzogen, etwa so:
"Jemand will Ihre Mutter erschießen. Sie sehen neben sich ein Gewehr...!"
Hätte er es benutzt, hatte er den Gewissenstest nicht bestanden. Dafür gab es erste Beratungsstellen, die auf solche Fangfragen vorbereiteten. Davon wußte aber kaum jemand. Viele gingen blauäugig dahin.

Schon 5-6 Jahre später war das ganz anders. Der Bürger war nicht mehr nur ängstlicher Untertan, sondern hob sein Haupt schon ein wenig. Verweigerung des Kriegsdienstes wurde Mode. Beratung gab es an jeder Ecke.

Die 68iger sind Schuld!

Heute wird kritiklose Obrigkeitshörigkeit schon wieder Mode.

Gruß
adler

---
Frauenrat der Grünen empört-Gebäudereinigung:
Männer verdienen bei Außenreinigung deutlich mehr als Frauen bei Innenreinigung.

"Benachteiligungen von Männern beseitigen ... das ist nicht unser politischer Wille" -Grüne, Ortsgruppe Goslar

Nihilator(R)

Homepage

Bayern,
02.11.2009, 15:01

@ adler

Deutsche Musterung

 

» Schon 5-6 Jahre später war das ganz anders. Der Bürger war nicht mehr nur
» ängstlicher Untertan, sondern hob sein Haupt schon ein wenig. Verweigerung
» des Kriegsdienstes wurde Mode. Beratung gab es an jeder Ecke.
»
» Die 68iger sind Schuld!

Jaja, es war nicht alles schlecht *seufz*. Das ist genau wie beim Adolf und der Zone. Und ebenfalls genauso ging das alles ein bissel zu weit. Deserteure werden (pauschal) geehrt, Soldaten werden straffrei beleidigt, und allein der Gedanke an einen Ehrendienst löst bestenfalls Gelächter aus. Weil das vor dem -dienst gleich mit abgeschafft wurde. Übelstes vormals terroristisches linksextremistisches Gelichter sitzt in Ministerämtern und so weiter...


Grüßla,
nihi

---
CETERUM CENSEO FEMINISMUM ESSE DELENDUM.

MÖSE=BÖSE

Fast ein Jahr lang suchte sie Hilfe bei Psychiatern, dann wandte sie sich Allah zu.


[image]

adler(R)

Kurpfalz,
02.11.2009, 16:22
(editiert von adler, 02.11.2009, 16:27)

@ Wladimir

CFNM-Party

 

» In der Zeit der Gleichberechtigung sollten wir nun die ganzen alten
» Emanzen vorknöpfen und öffentlich von alten bärtigen Pudeln das Arschloch
» befingern lassen und öffentlich den Mittelfinger - bis zum Anschlag - in
» die gammeligen Fotzen stecken lassen mit dem Spruch: "Und jetzt husten".

Meine Musterung war 1965/66. Der Stabsarzt war zwar ein Mann. Damals gab es noch kaum ÄrztInnen. Ich weiß nicht mehr, wer da alles rumhockte und mich Nackigen begaffte. Es war aber mindestens eine Frau anwesend, der ich mich so präsentieren mußte, nämlich eine Schreibkraft, die alles gleich in die Schreibmaschine hämmerte, was der Herr Doktor ihr diktierte.

Mir war das peinlich und sie schaute dem Prozedere der Untersuchung interessiert zu. Der Kremasterreflex schaut sich ja sicher recht lustig an. Und das den ganzen Tag. Lauter auflaufende nackte Männer.

Bestimmt gab es da in den Schreibstuben Zickenkriege, wer da nächsten Tag mitfahren durfte zu dieser CFNM-Party. (Das Lemma "CFNM" wurde in der WikiPrawda mal wieder gelöscht.)

CFNM
CFNM ist eine englische Abkürzung für Clothed Female Naked Male (Bekleidete Frau - Nackter Mann). Es handelt sich dabei um eine besonderen Fetisch, wobei sich der Mann durch seine bloße Nacktheit gegenüber der Frau freiwillig selbst unterordnet.

Das Schamgefühl ist ein relativ starkes Gefühl. Auch wenn sich das Schamempfinden in den verschiedenen Kulturen unterscheidet, würde sich hierzulande kaum jemand in Anwesenheit einer bekleideten Frau einfach so entkleiden. Freilich ist diese Scham im Grunde eine konventionelle Vorstellung, aber genau darin liegt auch ihr Reiz.

Das Gefühl nackter Blöße kann als luststeigernde Demütigung erfahren werden und gleichzeitig die bekleidete Frau zur dominanten Partnerin werden lassen. Nicht ohne Grund ist uns der Ausdruck des "Sich nackt fühlens" vertraut. Es ist ein Gefühl der eigenen Handlungsunfähigeit, aber auch der Unterwürfigkeit in Bezug auf die Dinge, die folgen sollten.

http://www.joyclub.de/ratgeber/fetisch/cfnm.html

Gruß
adler

---
Frauenrat der Grünen empört-Gebäudereinigung:
Männer verdienen bei Außenreinigung deutlich mehr als Frauen bei Innenreinigung.

"Benachteiligungen von Männern beseitigen ... das ist nicht unser politischer Wille" -Grüne, Ortsgruppe Goslar

Edgar

02.11.2009, 16:30

@ Mirko

Aber, aber...

 

» Wie Männer in der Ukraine gemustert werden: Demütigend:
»
» http://gaywest.wordpress.com/2009/11/01/die-nackte-kanone/

Der Kerl sieht doch ganz appetitlich aus. Ziemlicher gutes Hinterteil. Freut die Ärztinnen bestimmt, 'mal so einen Augenschmaus zu kriegen. Die Mehrzahl der Männer dürfte auch in der Ukraine bierbäuchig, behaart und krummbeinig sein.

der_quixote

03.11.2009, 01:58

@ Mirko

Ukrainische Musterung

 

Ich bin da ziemlch verwirrt, von wem ich mich lieber hätte an den Klöten fassen lasen wollen.

Es hat keiner getan.

Die Grosse Hafenrundfahrt blieb auch aus.


Sollte ich mich irgendwo beschweren?

Frank

P.S.

Vielleicht kann man sich da ja noch maL kurzfristig anmelden für ?

guest(R)

Niedersachsen,
03.11.2009, 09:23

@ Expatriate

Frauen Musterung

 

» Gott sei Dank bin ich Ingenieur.

Ist das normal bei Ingenieuren dass die nicht schnallen, dass
a) Die Untersuchten in diesem Fall die gezwungenen sind und
b) Die Untersuchenden das vollkommen ausnahmslos freiwillig machen?

Ich frag nur, weil unser HerrClaus ja nen ganz aehnliches Problem hat ("mir ist das ja so egal, dass ich mich vor anderen ausziehen muss, das macht mir ja garnix"), da scheint irgendwo ein Nest zu sein.

MfG

RSS-Feed
powered by my little forum