Wieviel »Gleichberechtigung« verträgt das Land?

Archiv 1 - 20.06.2001 - 20.05.2006

67114 Postings in 8047 Threads

[Homepage] - [Archiv 1] - [Archiv 2] - [Forum]

Re: @Nikos

Nikos, Montag, 08.05.2006, 21:49 (vor 4215 Tagen) @ Melanie Nayyal

Als Antwort auf: @Nikos von Melanie Nayyal am 08. Mai 2006 17:06:

Hi Melanie!

Du hast gar keine Ahnung, warum ich mich zu diesem Schritt entschlossen habe.<

Das interessiert mich auch nicht. Deine Sache.

Glaube mir, auch für mich war es keineswegs leicht. Die Probleme mit meinem Bruder habe ich schon angeschnitten. Auch meine Eltern waren nicht unbedingt begeistert<

Mein echtes Mitgefühl. Doch wir sind selbst verantwortlich für das was wir tun oder lassen.

Wenn Deine Tochter Dich nicht mehr sehen will tut mir das leid. Ich komme aber nicht umhin zu fragen ob nicht auch ein Fehlverhalten Deinerseits zu dieser Situation geführt hat. Du sprichst immer nur schlecht von Feminismus und deutschen Frauen. Aber hast Du Dich nie gefragt was Du als Vater anders hättest machen können? Bist Du wirklich unfehlbar wie ein Gott?<

Nein. Es gab ein großes Fehler meinerseits. Ich hätte das Kind mit nach Griechenland nehmen müssen, solange es noch klein war. Für Väter gibt es in Deutschland keine andere Alternative. Dummerweise habe ich sie nicht wahrgenommen. Ich zahle jetzt dafür, aber ich habe davon viel gelernt.

Übrigens habe ich über griechische Männer nicht nur Gutes gehört<

Für Feministinnen gibt es von griechischen Männern auch nicht gutes zu erwarten. Denn Feministinnen hassen Männer, sie können nicht erwarten, daß sie von dennen geliebt werden und von ihnen gutes hören.

Wobei nicht immer alles stimmen muss<

Was Femis angeht, stimmt alles.

Warum bist Du so verbiestert?<

Das geht Dich nicht an! Du bist evl verbiestert, siehst die Welt durch deine verbiesterte Augen, und denkst, alle anderen wären verbiestert. Hast Du einen Spiegel? Schau rein! Mein Leben läuft wunderbar. Es gibt in Griechneland wunderschöne langhaarige Frauen, die beispielsweise stark genug sind, die beste olympische Spiele aller Zeiten zu organisieren! UND gleichzeitig jederzeit bereit sind, mich zu lieben! Welche Deutsche scheinstarke jammernde Emanze kann das von sich behaupten? Bin auf Deutsche Hasstanten zum Glück nicht angwiesen. Ich muss Dir nicht erklären, warum ich wie bin, und ob ich es bin. Ich brauche nur euch Feministinnen kinderlos zu lassen. Das ist mein Teil der Arbeit, und ich werde es perfekt durchführen.

Ich werde mich von Dir nicht länger beschimpfen lassen<

Meine Unabhängigkeit Frauen gegenüber passt Dir nicht. Das ist der Beweis meines Erfolgs!

Solltest Du diesmal in der Tonart von letztem Mal antworten, werde ich hier nicht mehr schreiben<

Mach' doch was Du willst. Ich bin weder Dein Papa noch Deine Mama. Schreib' oder lasse es, oder werde Kanzler oder Pinguin, von mir aus. Daß uns Männern immer weniger interessiert, was Ihr macht oder nicht macht, passt euch überhaupt nicht. Bitte Deine Beschwerden bei A.S., die das Vertrauen zwischen den Geschlechtern völlig zerstört hat.

Ihr wolltet wie Männer sein. Jetzt behandeln wir euch so. Z.B. mache ich weder mit anderen Männern noch mit Femis Kinder. Wo ist Dein Problem?

Grüße
Nikos


gesamter Thread:

 

powered by my little forum